Menü
Anmelden
Wetter stark bewölkt
5°/ 5° stark bewölkt
Thema O Obama in Hannover

Barack Obama besucht Hannover

Sie warteten seit den Morgenstunden auf die Air Force One, am Ende waren viele enttäuscht: Für die Planespotter am Flughafen Langenhagen war es ein wechselhafter Tag. Nur noch zwei Minuten hätte das Wetter durchhalten müssen – mehr als 500 Menschen, die sich mit Kameras ausgestattet vor Ort postiert hatten, wären glücklich gewesen.

27.04.2016

Ob in gedruckter Form morgens im Briefkasten oder digital als E-Paper am Bildschirm: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Abo-Angebote.

Die einen konnten die Ankunft in Hannover nicht erwarten, andere geben sich gleichgültig. Der Besuch von Barack Obama ruft in Hannover unterschiedliche Reaktionen hervor. 

24.04.2016

Bis heute Abend steht die Stadt ganz im Zeichen des Besuches von Barack Obama. Zu sehen bekommen ihn vermutlich nur wenige Hannoveraner. Wenn Sie dennoch Ihr Glück versuchen wollen: Wir sagen Ihnen immer aktuell, wo sich der US-Präsident gerade befindet. 

25.04.2016

Hier können Sie den Besuch des US-Präsidenten im Livestream verfolgen, der HAZ.de vom NDR zur Verfügung gestellt wird. Der Stream läuft mit Unterbrechungen am Sonntag, 24., und Montag, 25. April.

25.04.2016
Anzeige

Die Air Force One landete am Sonntag gegen 12.40 Uhr in Langenhagen – danach musste Barack Obama ein umfangreiches Programm absolvieren. Ob Festessen mit Angela Merkel in Herrenhausen oder die Messe-Eröffnung im HCC: Hier lesen Sie, wie Hannover den Besuch des US-Präsidenten am Sonntag erlebt hat.

25.04.2016

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Ein derartiges Großereignis hat die Stadt schon lange nicht mehr gesehen: US-Präsident Barack Obama kommt für zwei Tage nach Hannover. Er traf Kanzlerin Angela Merkel in Herrenhausen und eröffnete im HCC die Hannover Messe. Hier ist das Programm im Überblick.

25.04.2016

Vor dem Obama-Besuch in Hannover trifft Euphorie auf Flatterband. Viele Bürger freuen sich und haben Verständnis für die Sicherheitsvorkehrungen. Andere protestieren gegen das Freihandelsabkommen TTIP – und manche ärgern sich, dass sie den US-Präsidenten wohl gar nicht zu Gesicht bekommen werden.

Thorsten Fuchs 26.04.2016

Sperrzonen, zugeklebte Gullys und Polizisten im Serengeti-Park: Der Besuch des US-Präsidenten hat erhebliche Auswirkungen auf das Leben in der Region Hannover. Hier lesen Sie alles, was Sie zum Obama-Besuch wissen müssen.

25.04.2016

Gegner des Freihandelsabkommens TTIP haben am Sonnabend vor dem Besuch von US-Präsident Barack Obama demonstriert. Die Angaben über die Teilnehmerzahlen gingen weit auseinander: Die Veranstalter sprachen von 90.000, die Polizei von 35.000. In jedem Fall gab es massive Verkehrsprobleme in der Innenstadt.

24.04.2016
Anzeige

US-Präsident Barack Obama hat am 24. und 25. April 2016 die Landeshauptstadt besucht, um die Hannover Messe gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zu eröffnen. Es war das erste Mal, dass ein Präsident der USA die Stadt besuchte. Außer der Eröffnung stand ein Besuch in den Herrenhäuser Gärten auf dem Programm.

Wann ist die Hannover Messe? Wie komme ich dahin? Wo gibt es Parkplätze? Was kosten Eintrittskarten? Wie viele Firmen stellen aus? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

TTIP

Das Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) soll Zölle beim Handel zwischen den USA und Europa abbauen sowie Vorschriften harmonisieren, damit Handeshemmnisse beseitigt werden. Besonders in der Landwirtschaft und bei der Produktion von Lebensmitteln gibt es unterschiedliche Gesetze, was zu Protesten geführt hat. So dürfen Tiere in den USA Hormone erhalten, damit das Fleischwachstum angeregt wird. Ob mit TTIP tatsächlich europäische Standards aufgegeben werden, wird erst das fertige Abkommen zeigen. Es soll im Laufe des Jahres 2016 verabschiedet und dann umgesetzt werden.