Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
D-Linie: Hintergrund zum Stadtbahn-Streit Gegner der oberidischen D-Linie protestieren in Hannover
Thema Specials D-Linie: Hintergrund zum Stadtbahn-Streit Gegner der oberidischen D-Linie protestieren in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 10.03.2013
Gegner der oberridischen D-Linie haben am Sonnabend in Hannover protestiert. Quelle: Behrens
Hannover

Bei miserablem Demo-Wetter waren am Sonnabend rund 60 Bürgerprotestler dem Aufruf der Vereine Pro-D-Tunnel und Mobilität für Hannover gefolgt und zogen gemeinsam zum Kröpcke, Steintor und durch die Kurt-Schumacher-Straße. Die Demonstranten kritisieren, dass Alternativen zur geplanten Streckenführung oberirdisch und durch den Posttunnel "nicht geprüft und schlecht geredet" würden, wie ein Sprecher betonte. Für die Initiativen ist die anvisierte Lösung reine Geldverschwendung, außerdem könne der Schienenverkehr streckenweise problemlos unter die Erde verlegt werden.

In Hannover haben am Sonnabend zahlreiche Menschen gegen die Entscheidung zur D-Linie protestiert.

Bei den Passanten indes fand die kleine Gruppe nur wenig Gehör. Fleißig verteilten sie Handzettel und gaben auf Anfrage bereitwillig und geduldig Auskunft zum Stand der Dinge. Doch die Gesprächsbereitschaft auf der Straße bei Minusgraden und eisigem Wind hielt sich in Grenzen.Die Hannoveraner wollten ins Warme. Und sei es in eine Stadtbahn mit Ziel Zuhause.

Susanna Bauch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Seit Jahren streitet Hannover über den Ausbau der D-Linie. Jetzt ist ein Ende in Sicht. Warum überhaupt gebaut werden soll, warum die D-Linie heißt, wie sie heißt und was sich ändert, hat HAZ-Redakteur Bernd Haase zusammengetragen.

Bernd Haase 06.03.2013

Die Region hat sich festgelegt: Die D-Linie soll zukünftig oberirdisch bis zum Raschplatz fahren. Das entschied die Regionsversammlung mit rot-grüner Mehrheit. Am Vormittag hatte bereit der Verkehrsausschuss der Region Hannover gegen heftige Kritik aller Gegner die oberirdische D-Linien-Strecke beschlossen.

Bernd Haase 05.03.2013

Bei der Entscheidung über die D-Linie gerät der Zeitplan durcheinander. Die eigentlich für den März geplante Zustimmung des Rates der Landeshauptstadt ist auf den 25. April verschoben. Das ist mehr als einen Monat später als in der bisherigen Planung vorgesehen.

Mathias Klein 27.02.2013

Seit Jahren streitet Hannover über den Ausbau der D-Linie. Jetzt ist ein Ende in Sicht. Warum überhaupt gebaut werden soll, warum die D-Linie heißt, wie sie heißt und was sich ändert, hat HAZ-Redakteur Bernd Haase zusammengetragen.

Bernd Haase 06.03.2013

Die Region hat sich festgelegt: Die D-Linie soll zukünftig oberirdisch bis zum Raschplatz fahren. Das entschied die Regionsversammlung mit rot-grüner Mehrheit. Am Vormittag hatte bereit der Verkehrsausschuss der Region Hannover gegen heftige Kritik aller Gegner die oberirdische D-Linien-Strecke beschlossen.

Bernd Haase 05.03.2013

Bei der Entscheidung über die D-Linie gerät der Zeitplan durcheinander. Die eigentlich für den März geplante Zustimmung des Rates der Landeshauptstadt ist auf den 25. April verschoben. Das ist mehr als einen Monat später als in der bisherigen Planung vorgesehen.

Mathias Klein 27.02.2013