Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Die Hells Angels in Hannover Landtag will Verbot von Hells Angels prüfen
Thema Specials Die Hells Angels in Hannover Landtag will Verbot von Hells Angels prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 28.06.2012
Foto: Ungewohnte Einigkeit: Der niedersächsische Landtag will ein Verbot der Hells Angels prüfen lassen.
Ungewohnte Einigkeit: Der niedersächsische Landtag will ein Verbot der Hells Angels prüfen lassen. Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Hannover

Der Druck auf die Hells Angels wächst: Am Mittwoch hat der Landtag in Hannover sich einstimmig dafür ausgesprochen, ein Verbotsverfahren gegen die Rockergruppe in Niedersachsen zu prüfen. „Wir müssen handeln, wenn die Erkenntnisse da sind“, sagte Innenminister Uwe Schünemann (CDU). Er wies Vorwürfe zurück, nach denen die Regierung zu spät gegen die Rockergruppe vorgegangen sei.

Die SPD hatte bereits im September beantragt, ein Verbotsverfahren einzuleiten. Damals habe Innenminister Schünemann den Antrag als falsch bezeichnet, kritisierte SPD-Innenexperte Klaus-Peter Bachmann. „Andere Länder sind mit Verbotsentscheidungen und eingeleiteten Verfahren schon deutlich weiter.“ Die Linke fordert sogar ein bundesweites Verbot der Hells Angels. Einer organisierten Kriminalität, die nach einem Staat im Staate strebe, müsse Einhalt geboten werden, sagte Innenexpertin Pia Zimmermann.

In den vergangenen Wochen war die Polizei in mehreren Bundesländern gegen Rockerbanden vorgegangen. Auch das Privathaus von Hannovers Hells-Angels-Boss Frank Hanebuth war durchsucht worden. Dieser wurde zuletzt zudem durch Aussagen eines Ex-Rockers vor dem Kieler Landgericht belastet.

dpa

01.06.2012
Der Norden Aussage gegen Hells-Angels-Chef - Hanebuth soll Mordauftrag gegeben haben
31.05.2012
31.05.2012