Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Die Wulff-Affäre Wulff-Prozess startet erst am 14. November
Thema Specials Die Wulff-Affäre Wulff-Prozess startet erst am 14. November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 20.09.2013
Muss sich im November vor Gericht verantworten: Der Alt-Bundespräsident Christian Wulff. Quelle: rtr
Hannover

"Mehrere Verteidiger haben wegen anderer Terminverpflichtungen um die Verschiebung gebeten", sagte eine Sprecherin des Landgerichts Hannover am Freitag. 

Zunächst sind 16 Verhandlungstage für die Dauer von acht Wochen angesetzt. Wulff wird Vorteilsannahme vorgeworfen. Filmproduzent David Groenewold, der sich wegen Vorteilsgewährung verantworten muss, soll 2008 einen Teil der Kosten für einen Oktoberfestbesuch des Ehepaars Wulff bezahlt haben.

Von der Inanspruchnahme eines günstigen Privatkredits über kostenlose Urlaube bei Unternehmern bis zur staatlichen Mitfinanzierung einer umstrittenen Lobby-Veranstaltung: Bundespräsident Christian Wulff wurde vielen Vorwürfen ausgesetzt. Geblieben ist wenig.

lni

Mehr zum Thema
Medien & TV Film „Der Rücktritt“ - Willkommen bei den Wulffs

Die Besetzung für den Wulff-Film „Der Rücktritt“ steht offenbar fest: Kai Wiesinger und Anja Kling sollen die Hauptrollen in dem Doku-Drama über den Fall des Alt-Bundespräsidenten übernehmen.

Dany Schrader 19.09.2013
Deutschland / Welt Christian Wulff und Diether Dehm - Mit der Linken in den Urlaub

Es muss offenbar nicht immer AWD-Gründer Carsten Maschmeyer sein: Alt-Bundespräsident Christian Wulff verbrachte seinen letzten Urlaub mit Diether Dehm – der für die Linkspartei in den Bundestag will.

Klaus Wallbaum 18.09.2013

Immer wieder sickerten in den vergangenen Monaten Informationen aus dem Ermittlungsverfahren gegen Ex-Bundespräsident Wulff an die Öffentlichkeit. Zu einem neuen Detail gibt es nun ein klares Dementi. Das Gericht wärmt Vorwürfe gegen Wulff auf, die die Ankläger schon abgeschlossen hatten.

Klaus Wallbaum 18.09.2013

Erstmals kommt ein früherer Bundespräsident vor Gericht. Doch Christian Wulffs Anwälte reagieren gelassen – und er selbst hofft auf eine Rehabilitierung.

Klaus Wallbaum 27.08.2013
Meinung Christian Wulff vor Gericht - Der Schlusspunkt

Noch einmal bekommt Christian Wulff eine große Bühne, eine Bühne allerdings, die vor ihm kein Bundespräsident je betreten hat – als Angeklagter in einem Gerichtssaal. Wulff will sie nutzen und für seine Rehabilitation kämpfen. Er sieht sich zu Unrecht von den Justizbehörden verfolgt. Doch ob der nun anberaumte Prozess zu einem Freispruch führt, wissen nur die Götter. Eine Analyse von HAZ-Redakteur Michael B. Berger.

Michael B. Berger 30.08.2013

Wann beginnt der Wulff-Prozess? Der hannoversche Jurist Frank Rosenow könnte vorm spektakulärsten Verfahren seiner Karriere stehen – wenn er es denn eröffnet

Michael B. Berger 18.08.2013