Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Landtagswahl 100 Wahlplakate der Linken erneut gestohlen
Thema Specials Landtagswahl 100 Wahlplakate der Linken erneut gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 08.01.2013
Von Andreas Schinkel
Die Polizei geht davon aus, dass die Täter aus der rechten Szene stammen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Bereits zum dritten Mal sind auf der gesamten Limmerstraße in Linden Wahlplakate der Linken gestohlen worden. Weit mehr als 100 Tafeln, die mit Draht an Laternenpfählen befestigt waren, sind offenbar über Nacht entfernt worden. „So etwas habe ich nie zuvor erlebt“, sagt der Landeswahlkampfleiter der Linken, Jörn Jan Leidecker. Erneut erstattet die Partei Anzeige und kritisiert jetzt auch die Arbeit der Polizei. „Die Polizei hat die ganze Stadt mit Kameras gepflastert und kann dann nicht mal Randalierer auf einer der bekanntesten Straße der Stadt stoppen“, ärgert sich Leidecker.

Der Wahlkampfleiter vermutet, dass die Täter „aus rechten Kreisen“ stammen. Eine innerparteiliche Rebellion schließt Leidecker aus. „Dann hätte es ein Bekennerschreiben gegeben“, sagt Leidecker. Plakate zu stehlen und kein Wort darüber zu verlieren, sei nicht Stil linker Gruppen.
Der Plakatklau beschränkt sich nicht auf die Linken. Ende Dezember sind 72 Werbebanner der CDU mit dem Konterfei von Aygül Özkan in den Stadtteilen Vahrenwald, Mitte und List entwendet worden.