Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Landtagswahl Die FDP ist totgesagter Sieger
Thema Specials Landtagswahl Die FDP ist totgesagter Sieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.01.2013
Foto: Aufatmen bei FDP-Chef Philipp Rösler. Die 10 Prozent nehmen seinen Kritikern den Wind aus den Segeln.
Aufatmen bei FDP-Chef Philipp Rösler. Die 10 Prozent nehmen seinen Kritikern den Wind aus den Segeln.
Anzeige

Ok – das wird eine lange Nacht für Niedersachen: Wer das Land künftig regiert, steht noch nicht fest; beide Lager liegen gleichauf. Dennoch gibt es schon jetzt mindestens einen großen Sieger: Es ist die totgesagte FDP und mit ihr der in der Partei  vielfach ungeliebte Vorsitzende Philipp Rösler aus Isernhagen. Seine zerstrittenen Blau-Gelben haben auf die Konfrontation mit den Grünen gesetzt und dabei ganz offensichtlich gut taktiert.

Manchen Konservativen im weiten Land hat die Sorge vor einem Richtungswechsel etwa in der Agrarpolitik wohl derart umgetrieben, dass die FDP locker über die Fünf-Prozent-Hürde gekommen ist und vielleicht sogar mit einem zweistelligen Ergebnis in den Landtag einziehen kann. Damit haben weder die Meinungsforscher noch die meisten Liberalen selbst gerechnet.

Einzig die CDU mag so etwas geahnt haben. Ihre Wahlkämpfer wurden nicht müde, vor „Leihstimmen“ an die FDP zu warnen. Viel genützt hat es nicht, es sieht ganz so aus, als hätten die Liberalen kräftig bei der Union gewildert. Das ist der freie Wille der Wähler - und schon deshalb völlig in Ordnung.

Zweiter Gewinner der Wahl sind die Grünen. Sie haben ihre interne Zehn-Prozent-Hürde klar genommen und damit im Flächenland Niedersachen einen alten Traum realisiert. Das lag auch daran, dass die Piraten hierzulande ein derart jämmerliches Bild abgegeben haben, dass sie nur noch die Härtesten der Harten gewählt haben.

Und die beiden Großen? Gut gekämpft und am Ende womöglich doch wenig gewonnen. Ganz gleich, ob es David McAllister oder Stephan Weil mit ihrem „Lager“ noch knapp schaffen werden, sichere Mehrheiten zur Gestaltung eines Landes sehen anders aus. Vielleicht gibt es morgen früh ganz neue Konstellationen – Niedersachsen bleibt spannend.

Mehr zum Thema
Landtagswahl Regierungswechsel in Niedersachsen - Rot-Grün zittert sich zum Sieg

Nach einem stundenlangen Wahlkrimi ergibt das vorläufige amtliche Endergebnis: Schwarz-Gelb wird in Niedersachsen nach zehn Jahren abgelöst – trotz sensationeller FDP-Zahlen. Der Erfolg sichern die Grünen mit einem Spitzenergebnis.

Jörg Kallmeyer 21.01.2013

Niedersachsen hat abgestimmt – und hat einen spannenden Wahlabend hinter sich. Rot-Grün gewinnt knapp vor Schwarz-Gelb. Lesen Sie alle Ergebnisse des Wahltages im HAZ-Liveticker nach.

21.01.2013
Landtagswahl Landtagswahl in Niedersachsen - Spitzenkandidaten geben ihre Stimme ab

Hannover, Isernhagen, Bad Bederkesa: Am Wahlsonntag haben die Spitzenkandidaten ihre Stimmen für die Landtagswahl in Niedersachsen abgegeben.

20.01.2013
Landtagswahl Landtagswahl in Niedersachsen - Spitzenkandidaten geben ihre Stimme ab
20.01.2013
Marina Kormbaki 20.01.2013