Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsens Atommülllager Grünen-Chefin Roth: Bürgerproteste stärken Demokratie
Thema Specials Niedersachsens Atommülllager Grünen-Chefin Roth: Bürgerproteste stärken Demokratie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 03.11.2010
Die Parteivorsitzendeder Grünen, Claudia Roth, will sich selber auch an einer Sitzblockade beteiligen.
Die Parteivorsitzendeder Grünen, Claudia Roth, will sich selber auch an einer Sitzblockade beteiligen. Quelle: Rainer Surrey
Anzeige

In einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa sagte die Grünen-Chefin Claudia Roth: „Ich bin froh, dass sich die Bürger nicht zurückziehen und sagen: „Die Politiker tun eh, was sie wollen. Das ist ein Ausdruck von demokratischem Bewusstsein. Das macht uns sehr stark und nicht schwach.“

Die Grünen rufen zu Demonstrationen gegen den bevorstehenden Castor-Transport mit hoch radioaktivem Atommüll ins Zwischenlager Gorleben auf. An diesem Freitag kommt der Bundesvorstand der Partei im niedersächsischen Wendland mit den grünen Landesvorsitzenden zusammen. Die Parteivorsitzende Roth will sich selber auch an einer Sitzblockade beteiligen. Sie sagte, Blockaden seien legitime Mittel des Protestes, dieser müsse aber gewaltfrei bleiben.

Roth kritisierte Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU): Er habe in seinem Amt bisher wenig Macht gezeigt und viele Vorschusslorbeeren verspielt, die er auch in grünen Kreisen gehabt habe. „Er hat den harten und gnadenlosen Atomkurs mitgetragen.“ Es bleibe aber spannend, wie Röttgen künftig als neuer CDU-Landeschef in Nordrhein-Westfalen auch die Interessen des Bundeslandes etwa bei der Atompolitik vertrete.

dpa

Niedersachsen Schünemann sauer über Planung des DGB - Castor bringt Polizei an
 ihre Grenzen
Karl Doeleke 09.11.2010
Margit Kautenburger 09.11.2010
Panorama Atommüll-Transport nach Gorleben - Erste Castor-Behälter verlassen La Hague
09.11.2010