Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Besucher schlemmen und schlendern beim Backfest
Umland Barsinghausen

Barrigsen: Besucher schlemmen und schlendern beim Backfest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 08.09.2019
Am Verkaufstand für die selbst gebackenen Brote aus dem Backhaus bildet sich schnell eine lange Schlange von Kaufinteressenten. Quelle: Frank Hermann
Barrigsen

Bei frisch gebackenen Broten aus dem Lehmbackofen können die Besucher des Barrigser Backfestes kaum widerstehen: Nach kurzer Zeit bildete sich am Sonntagvormittag eine lange Schlange vor dem Tresen von Andrea Kenty und Jasmin Fiebrandt, die pausenlos ofenwarme Korbgerster- und Bauenbrote verkauften. Nahezu 300 Laibe hatten die ehrenamtlichen Helfer des Backhaus-Vereins gebacken, damit kein Freund dieser beliebten Spezialitäten ohne frisches Brot nach Haue gehen musste. Reißenden Absatz fanden außerdem die Zucker-, Mandel- und Pflaumenkuchen sowie weiteres Backwerk aus den Lehm- und Holzbacköfen des Barrigser Heimatvereins.

Verein bereitet rund 300 Brote sowie mehrere Bleche mit Zucker-, Mandel- und Plaumenkuchen vor

Bereits am Feitagabend hatten Helfer des Vereins den großen Ofen im Backhaus angeheizt sowie den Brot- und Kuchenteig vorbereitet. „Nachdem die Glut über Nacht im Ofen stand, haben wir von Sonnabend bis Sonntagfrüh nach und nach die Brote bei etwa 320 Grad Celsius gebacken“, erläuterte Harald Wieder, Vorsitzender des Vereins für Heimat-, Kultur- und Brauchtumspflege. Während die 750-Gramm-Brotlaibe eine Backzeit von etwa 35 bis 45 Minuten benötigen, kommen die Platenkuchen mit zehn bis 15 Minuten aus. „Erst die Pflaumen- und Mandelkuchen, zuletzt der Zuckerkuchen“, sagte Wieder.

Genuss unter freiem Himmel

Jedes Jahr im September kommen die Besucher des Backfestes auf den Geschmack – und genießen unter freiem Himmel die besonderen Gaumenfreuden sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm. Das elfte Backfest stand am Sonntag unter dem Motto „Schlemmen und Schlendern – total regional“. Mehrere Hundert Festgäste waren zwischen dem Backhaus und dem benachbarten Hofgelände der Familie Wieder unterwegs. Es gab verschiedene Flammkuchen, Leberkäse und Laugenbrezel, Eis sowie warme und kalte Getränke.

Herstellung von Pflaumenmus

Kinder durften ihre eigenen Brötchenteiglinge für den Minibackofen vorbereiten, während sich Dieter Thimm nebenan bei der Herstellung von Pflaumenmus über die Schulter schauen ließ. Nahezu 45 Kilogramm frisch gepflückte Pflaumen aus Holtensen verarbeitete Thimm in einem 70 Grad heißen Kessel zu Mus – stets mit dem Holzlöffel zum Umrühren in der Hand, damit die Pflaumen nicht anbrennen. Vier bis fünf Stunden seien bei der Zubereitung schon notwendig, bevor das fertige Pflaumenmus in die Gläser abgefüllt werden könne.

Zum Rahmenprogramm des Backtages gehörten Marktstände mit Töpfer- und Holzwaren, Gartenkräuter vom Lebensgrünbetrieb aus Holtensen, Schneiderarbeiten, Antiquitäten, Kunsthandwerk und Zierkürbisse. Für die Kinder hatte der Verein zudem ein Karussell und eine Hüpfburg aufgestellt sowie Spiele und einen Flohmarkt vorbereitet.

Lesen Sie außerdem:

Hunderte genießen das Backfest in Barrigsen

Brotbacken boomt im Backhaus Barrigsen

Von Frank Hermann

Fast drei Stunden lang ist die Egestorfer Feuerwehr am Sonnabend damit beschäftigt gewesen, einen überfluteten Keller leer zu pumpen.

08.09.2019

Die Ortsgruppe Barsinghausen des Naturschutzbundes lehnt den Vorschlag von Bürgermeister Marc Lahmann ab, in Eckerde künftig Wasser über den städtischen Bedarf hinaus zu fördern und dieses dann zu verkaufen.

08.09.2019

Sehr nah dran am Original: Die Simon & Garfunkel Revival Band spielt die Welthits des US-Duos so perfekt nach wie kaum eine andere Formation. Am 20. September spielt die Band in Barsinghausen auf.

08.09.2019