Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen 20. Kulturtüte wird groß gefeiert
Umland Barsinghausen 20. Kulturtüte wird groß gefeiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 03.10.2018
Das Trio Remember mit Rainer Fricke (von links), Charlott Krüger und Stefan Trhal spielt französische Chansons und amerikanische Kultsongs . Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Musik, Erzählungen und vieles mehr werden am Sonnabend, 13. Oktober, dargeboten, wenn die 20. Kulturtüte geöffnet wird. Das Programm steht unter dem Motto „Zehn Jahre Bühne frei für jedermann“ und beginnt um 15 Uhr im St.-Barbara-Gemeindehaus, Kirchdorfer Straße 2. Der Eintritt ist frei.

Die Kleinkunstreihe besteht seit Januar 2009. Die 20. Ausgabe der Kulturtüte will der Bildungsverein Stemmer Spatzen groß feiern. Daher treten nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Angelika Heydrich zahlreiche Kunst- und Kulturschaffende auf.

Das Duo Elvira und Paul Jäger eröffnet das Jubiläumsfest mit Gesang, Hörnern und Dichtung. Im Anschluss trägt Wolfgang Küster vom Theater über’n Berg trägt ein Gedicht von Ringelnatz vor, bevor dann Arno A. Marx mit seiner Gitarre auf die Bühnte tritt. Musikalisch geht es dann weiter mit dem Auftritt von Cora Bromund und Edgar Lieser. Auch Kerstin Zimpel trägt zum Programm bei – mit einem selbstverfassten Gedicht. Irische Klänge stehen dann beim Auftritt des Duos TeaBetween im Mittelpunkt und Raymond Gunkel lässt Musik mit seiner Panflöte erklingen. Bärbel Schwentek erzählt einen Schwank und das Trio Remember präsentiert Chansons der Fünfziger- und Sechziger Jahre.

Die Marionettenbühne "Farbenspiel" und Vorleserin Herma Dreyer erzählen die Geschichte „Der kleine König von Sonne und Mond“. Quelle: Frank Hermann

Nach einer kurzen Pause, während der Kaffee, Kuchen und Schnittchen angeboten werden, geht es dann mit Gabriela Zenner und ihrer Marionettenbühne Farbspiel weiter. Sie erzählt den Besuchern die Geschichte „Der kleine König von Sonne und Mond“, musikalisch unterstützt wird Zenner dabei von ihrem Mann Dietmar und von Vorleserin Herma Dreyer. Anschließend präsentieren Antje und Roland Foresta ihre musikalischen Eigenkompositionen für Gitarre, Harfe und Gesang und das Ehepaar Ingrid und Rainer Thon tragen Gedichte von Kurt Schwitters vor.

Keltische Klänge gibt es dann beim Auftritt der Gruppe Gruppe „Scot erin“ mit Birgit Dalmer (Geige),Axel Richter (Gitarre ) und Thomas Duschek (Trommeln), passend dazu erzählt Siegfried Dalmer ein keltisches Märchen.

Verschiedene Musikkompositionen lässt das Duo „2 x 2“ mit René Aye und Mathias König erklingen uns das „Egestorfer Dreigestirn“ mit Ursula und Horst Rieger sowie Gerlinde Wojak oder Sigrid Oberheide führt einige Sketche auf. Freunde der Folkmusik kommen beim Auftritt von Thalmy auf ihre Kosten und das Duo Saitenwind mit Rainer Fricke und Helmut Deseniß singen und spielen Lieder auf der Gitarre und Ukulele. Eine Premiere steht an diesem Nachmittag auch an: Zum ersten Mal stehen die Ukulele Friends mit Thomas Duschek, Joachim Küster, Axel Richter und Stefan Thral gemeinsam auf der Bühne.

Das Duo Saitenwind mit Rainer Fricke (links) und Helmut Deseniß trägt mit leisen Liedern zum Gelingen des Konzertes bei. Quelle: Heidi Rabenhorst

Von Lisa Malecha

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Konzerte, Theaterstücke, Musicals und Lesungen sind seine Leidenschaft: Der 17-jährige Martin Spier organisiert eigenständig kulturelle Veranstaltungen in und um Barsinghausen.

02.10.2018

Der frühere hannoversche Gastronom und Autor Jürgen Piquardt stellt in Landringhausen sein Buch „Lust auf Pflanzenkost“ vor.

02.10.2018

Suchen, gehorchen, beschützen – das sind die Kategorien, in denen die Hunde am Sonnabend, 6. Oktober bei der Deutschen Meisterschaft des Rassezuchtvereins für Hovawart-Hunde überzeugen müssen.

02.10.2018