Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Ämtertausch in der AFB-Stadtratsfraktion
Umland Barsinghausen Ämtertausch in der AFB-Stadtratsfraktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 08.01.2019
Ämtertausch in der zweiköpfigen AFB-Fraktion: Kerstin Beckmann (links) übernimmt den Vorsitz von Bettina Klein. Quelle: Andreas Kannegießer (Archiv)
Barsinghausen

Personeller Wechsel an der Spitze der zweiköpfigen Ratsfraktion von Aktiv für Barsinghausen (AFB): Kerstin Beckmann übernimmt den Vorsitz von Bettina Klein. Diesen Ämtertausch hatten die beiden Politikerinnen bereits zu Beginn der Ratsperiode im November 2016 angekündigt.

„Wir treffen unsere Entscheidungen innerhalb der Fraktion immer gemeinsam. Deshalb nehmen Bettina Klein und ich den Vorsitz abwechselnd wahr“, erklärt Kerstin Beckmann.

Im Rückblick auf die bisherigen Schwerpunkte in der AFB-Ratsarbeit verweisen Klein und Beckmann insbesondere auf die Bereiche Kinder und Jugend, Senioren sowie die Stärkung des Ehrenamtes. Hier habe die Fraktion mehrfach Impulse in den Fachausschüssen gesetzt – zum Beispiel für die Mitsprache junger Menschen beim Bau der Skateanlage, für Informationen zu Jugendangeboten sowie zur sozialen Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Barsinghausen.

Mit ihren Anträgen habe die AFB-Fraktion wichtige Akzente in der städtischen Kinder- und Jugendarbeit gesetzt. Dazu gehörten eine Fortsetzung des Projektes „Offene Sprachberatung“, zusätzliche Stunden für die kommunale Jugendarbeit und die Einführung eines zweckgebundenen Kindergartenbudgets für Jungen und Mädchen mit Unterstützungsbedarf. Zusammen mit SPD und Grünen sei es zudem gelungen, zusätzliche Raumkapazitäten auf Klein Basche zu schaffen.

Als einzige Fraktion habe sich die AFB hinter die Forderung des Seniorenrates nach einer Briefwahl gestellt – allerdings vergebens. Mehr Erfolg erhoffen sich Kerstin Beckmann und Bettina Klein nun von ihrem Antrag für den zweiten Nachtragshaushalt, die seit 2017 ausgewiesene Stelle eines hauptamtlichen Ehrenamtskoordinators für die Stadt Barsinghausen auch zu finanzieren. „Dies wäre ein wichtiger Schritt, um das Ehrenamt und die Seniorenarbeit in unserer Stadt dauerhaft zu unterstützen“, sagt Kerstin Beckmann.

Für das Jahr 2019 habe sich die AFB-Fraktion vorgenommen, weiterhin für eine Stärkung des Ehrenamtes insbesondere bei der Feuerwehren einzutreten. Zudem wollen die beiden Ratsfrauen nach weiteren Möglichkeiten für eine stärkere Bürgerbeteiligung in der Stadt Barsinghausen suchen. „Dafür planen wir im Kreis aller Mitglieder unserer Wählergemeinschaft eine Klausurtagung im Frühjahr“, kündigt Bettina Klein an.

Von Frank Hermann

Die Stadt Barsinghausen hat 2018 eine Premiere erlebt: Erstmals seit Jahrzehnten hat die Kommune auch alle Investitionsvorhaben aus den laufenden Einnahmen finanziert. Kredite wurden nicht benötigt.

07.01.2019

Die Band Gentility aus Oldenburg tritt am Sonnabend, 12. Januar, zum zweiten Mal im ASB-Bahnhof auf – mit ausdrucksstarken deutschen Texten und melodischem Rock. Im Vorprogramm spielt Shiloblaengare.

07.01.2019

Der Verein für Städtepartnerschaften und europäische Kontakte plant in diesem Jahr unter anderem ein Europafest am 11. Mai. Zu Himmelfahrt besucht eine Delegation die Partnerstadt Mont-Saint-Aignan.

07.01.2019