Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Arbeitslosenzahl steigt im Januar deutlich an
Umland Barsinghausen

Barsinghausen:Arbeitslosenzahl steigt im Januar deutlich an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:09 30.01.2020
Eine Mitarbeiterin der Agentur für Arbeit berät eine Kundin. Quelle: Oliver Berg/dpa (Archiv)
Anzeige
Barsinghausen/Gehrden/Wennigsen

Die Zahl der Arbeitslosen in Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden ist im Januar ungewöhnlich deutlich angestiegen. In der Barsinghäuser Geschäftsstelle der Arbeitsagentur sind zum Monatsende 1391 arbeitslose Männer und Frauen registriert, das sind 164 mehr als Ende Dezember.

Quote fällt auch im Jahresvergleich schlechter aus

Die Arbeitslosenquote am Deisterrand ist damit von 3,8 auf 4,4 Prozent angestiegen. Auch im Jahresvergleich fallen die Zahlen etwas schlechter aus: Die aktuelle Arbeitslosenzahl am Deister liegt mit 7 Personen mehr über dem Vergleichswert aus dem Januar 2019.

Im Januar haben sich in der Barsinghäuser Filiale der Arbeitsagentur 492 Männer und Frauen erstmals oder erneut arbeitslos gemeldet, das sind 112 mehr als im Vormonat. Gleichzeitig haben 332 Menschen ins Berufsleben zurückgefunden, das sind 66 weniger als im Dezember. Der Bestand an offenen Stellen hat deutlich abgenommen: Ende Januar waren 271 Arbeitsstellen in Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden zu besetzen, das sind 82 weniger als im Dezember, aber immerhin 33 mehr als vor einem Jahr.

40 neue Stellen zu besetzen

Die Arbeitgeber in den drei Calenberger Kommunen haben der Arbeitsverwaltung im Januar 40 neue Stellen zur Besetzung gemeldet. Das sind 33 weniger als vor einem Jahr.

Von den 1391 gemeldeten Arbeitslosen sind 58 Prozent Männer und 42 Prozent Frauen. Der Anteil der jungen Menschen unter 20 Jahre ist mit 2,0 Prozent sehr gering. Knapp 31 Prozent der Arbeitslosen sind dagegen 50 Jahre und älter. Rund ein Viertel (25,4 Prozent) ist bereits seit mehr als einem Jahr ohne Beschäftigung und gilt damit als langzeitarbeitslos. 32,8 Prozent der Menschen ohne Beschäftigung sind Ausländer.

Lesen Sie auch

Von Andreas Kannegießer

Für das traditionsreiche Eiscafé Martini in Barsinghausen geht es nun doch weiter. Zwei italienische Brüder und ein Gastronom aus Hannover haben das Geschäft übernommen und wieder eröffnet.

30.01.2020

Das Max-Benefizturnier für Freizeitfußballmannschaften ist längst eine der traditionsreichsten Sportveranstaltungen in Barsinghausen. Die Vorbereitungen für das 29. Turnier am 15. Februar sind fast abgeschlossen.

30.01.2020

Der Deister soll als Naherholungsgebiet noch attraktiver für Touristen werden. Vertreter der Deisterkommunen haben bei einem Workshop eine bessere Anbindung und Infrastruktur für Wanderer gefordert.

31.01.2020