Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Bahlsen-Azubis machen die Flure sicherer
Umland Barsinghausen Bahlsen-Azubis machen die Flure sicherer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 25.10.2018
Dirk Ellinger (von links), Vorstandsvorsitzender der Berufsgenossenschaft, zeichnet die Idee der Auszubildenden Christian Tromm und Jan Dreyer aus. Darüber freut sich auch Dirk Haffke, Leiter der Abteilung Sicherheit bei Bahlsen. Quelle: Lutz Ebhardt
Barsinghausen

Dank zweier Auszubildenden sind die Betriebswege im Bahlsenwerk nun sicherer. Nun hat die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe die Jan Dreyer aus Laatzen und Christian Tromm aus Barsinghausen für ihre Idee ausgezeichnet.Sie erhielten den Förderpreis „Querdenker“ für vorbildhafte Azubi-Projekte.

Das Problem: Im Produktionsbereich kam es an einer Wege-Kreuzung immer wieder zu gefährlichen Aufeinandertreffen von Gabelstaplern, Fahrradfahrern und Fußgängern. Vorhandene Sicherungseinrichtungen wie ein Transpondersystem und montierte Spiegel griffen hier nicht zufriedenstellend.

Die Idee der Azubis klang simpel: Ein optisches Signal sollte anzeigen, dass sich jemand der Gefahrenstelle nähert und die Aufmerksamkeit auf die vorhandenen Spiegel lenken. Aber wie sollten sie ihre Idee umsetzen? Denn die langen Gänge machten es den Sensoren nicht leicht, nahende Fahrzeuge zu erkennen.

Die Lösung: Rote LED-Bänder, die am Spiegel im Kreuzungsbereich angebracht sind, werden von sogenannten Präsenzwärmemeldern angesteuert. Die erfassen die Körperwärme eines Menschen bis zu einer Entfernung von 15 Metern und schalten erst wieder ab, wenn die Person komplett aus dem Gefahrenbereich verschwunden ist.Jeder, der sich im Sensorbereich bewegt, löst das rote Blinken der LED-Bänder aus für „Gefahr im Verzug“. So wird die Aufmerksamkeit auf die Spiegel gelenkt und erkannt, aus welcher Richtung sich jemand nähert.

Eine potenzielle Gefahrenquelle wurde beseitigt. „Preiswürdig!“ befand die Jury der Berufsgenossenschaft, der gesetzlichen Unfallversicherung für das Nahrungsmittelgewerbe, und verlieh deshalb den Querdenker-Preis an Jan Dreyer und Christian Tromm.

Von Lisa Malecha

Die Krippenkinder der Petrusgemeinde bauen wieder Sandburgen: Dank engagierter Eltern und einer Spende in Höhe von 1000 Euro konnte die Einrichtung sich einen neuen Sandkasten leisten.

22.10.2018

Auf ein großes Publikumsinteresse stießen am Wochenende die 14. Barsinghäuser Kunsttage im Schulzentrum Am Spalterhals. Viele Besucher informierten sich über die kunsthandwerklichen Arbeiten.

22.10.2018

Mumien, Geistern und Hexen feiern zusammen: Die Jugendpflege lädt Kinder und Jugendliche gleich zwei Mal zu Halloween-Partys ein.

22.10.2018