Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Barsinghäuser Handballnachwuchs bekommt Recken-Sieg geschenkt
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Barsinghäuser Handballnachwuchs bekommt Recken-Sieg geschenkt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 31.05.2019
Toooor! Nach wenigen Minuten sind die Handball-Kids gefesselt von dem Geschehen auf dem Feld. Quelle: Mirko Haendel
Barsinghausen / Hannover

Der SC DHfK Leipzig scheint genau der richtige Verein zu sein, um Barsinghäuser Nachwuchshandballer für ihren Trainingsfleiß zu belohnen. Seit mehreren Jahren lädt der Handballverein Barsinghausen (HVB), der die Grundschulliga organisiert, die jungen Teilnehmer als krönenden Saisonabschluss zu einem Spiel des Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf in die TUI-Arena ein. Und wie im vergangenen Jahr durften sich die Jungen und Mädchen auch diesmal über einen Sieg der „Recken“ gegen den Gegner aus dem Osten freuen.

Alte Hasen und Arena-Anfänger

Beeindruckend: Barsinghausens „Mister Handball“ und HVB-Vorstandsmitglied Gerd Köhler kennt nahezu alle der gut 40 mitreisenden Kinder mit Namen. Kurz vor Abreise des Busses von der Glück-Auf-Halle nach Hannover muss der Initiator der Grundschulliga beim Abhaken der Namen nur ein- oder zweimal kurz überlegen. Den Kindern, die von zehn Erwachsenen begleitet werden, ist ihre Aufregung deutlich anzumerken. Sie zappeln herum und diskutieren ausgelassen über das anstehende Ereignis. Unter ihnen sind alte Hasen wie der neunjährige Finley aus der Wilhelm-Busch-Schule in Hohenbostel, der bereits neunmal die große Arena besucht hat und sich ganz abgeklärt gibt. Andere sind jedoch Arena-Anfänger und wissen gar nicht, was sie erwartet.

Nach der Ankunft vor der riesigen Mehrzweckhalle positioniert sich der Tross noch fix zu einem Gruppenfoto. Dann müssen die Betreuer noch schnell einige Kinderseelen beruhigen: „Es ist nicht schlimm, dass du deinen Rucksack im Bus liegengelassen hast. Du bekommst ihn nachher wieder.“ – „Nein, du wirst nicht verdursten, nur weil dein Portemonnaie im Bus liegt.“ Dann geht es in die Halle, und die meisten Kinder machen große Augen. Mit Trommlern, Cheerleadern und dem Einlaufen der Burgdorfer Spieler im Scheinwerferlicht ist die Show vor Anwurf durchaus beeindruckend.

Stimmung steigt nach der Pause

Die Partie läuft erst wenige Minuten, da bedienen die Jungen und Mädchen ihre Klatschpappen bereits professionell und haben verstanden, dass sie nach einem Torerfolg der Heimmannschaft „Recken rocken“ rufen müssen. Trotz etwas müden Beginns und eines zwischenzeitlichen 15:16-Rückstands sind die jungen Zuschauer begeistert. „Ich würde so gerne selbst mal irgendwann in dieser Halle spielen“, schwärmt der achtjährige Julian. „Ich trainiere auch viel und habe eine gute Ausdauer“, ergänzt er. Paula (9 Jahre) schwärmt von Hannovers zum Saisonende scheidendem Torhüter: „Ich habe mich am meisten auf Martin Ziemer gefreut. Cool, ihn noch einmal hier zu sehen.“

Nach der Pause steigt die Stimmung. Die Recken drehen nach etlichen Zeitstrafen das Spiel, die Fans feiern jetzt jedes Tor mit ohrenbetäubendem Lärm. Einige der jungen Barsinghäuser wissen bei dem Spektakel gar nicht, wo sie als erstes hinschauen sollen. Zu den Trommlern? Dem Videowürfel unter der Hallendecke? Oder zu den jubelnd aufspringenden TSV-Fans? Hannover-Burgdorf gewinnt am Ende ungefährdet mit 30:28. Als die sportliche Leitung nach Abpfiff die Abgänge um Nationalspieler Kai Häfner mit einer emotionalen Show verabschiedet, müssen sich die Deister-Handballer vorzeitig auf den Weg machen. Es ist spät geworden, und vor der Glück-Auf-Halle warten gleich die Eltern auf die Rückkehr. Die Kinder sind müde, aber aufgewühlt und durchaus zufrieden: „Das war super-cool“, sagt der zehnjährige Dennis erfreut. „Das hat mir alles richtig gut gefallen. Mein erstes Recken-Spiel, und dann gleich ein Sieg.“

Von Mirko Haendel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Barsinghausen Barsinghausen/Wennigsen/Gehrden/Ronnenberg - Das ist am Wochenende im Calenberger Land los

Natur entdecken, hinter die Kulissen der Freilichtbühne blicken und im neuen Dorfgemeinschaftshaus feiern: Auch an diesem Wochenende ist viel los im Calenberger Land. Eine Übersicht.

31.05.2019

Am Pfingstsonntag steht die Ortschaft Stemmen wieder ganz im Zeichen eines Dorf-Garagen-Flohmarktes. Die Veranstaltung wird zum zweiten Mal von Kate und Michael Griese ausgerichtet.

31.05.2019

Viele Eltern wissen noch nicht, ob ihr Kind einen Kita-Platz bekommen wird oder nicht. Die Stadt will nun bis Ende 2019 100 Plätze schaffen. Doch wie konnte es dazu kommen? Und was wird jetzt getan?

31.05.2019