Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Barsinghäuser spenden mehr als 80 Kilogramm alte Stifte
Umland Barsinghausen Barsinghäuser spenden mehr als 80 Kilogramm alte Stifte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 21.02.2019
Renate Kubiak (links) und Hildegard Baranowski vom Eine-Welt-Laden zeigen einen Karton mit leeren Schreibgeräten, die im Laden in der Marktstraße gesammelt worden sind. Quelle: Andreas Kannegießer
Anzeige
Barsinghausen

Die bundesweite Weltgebetstag-Aktion „Stifte machen Mädchen stark“ ist in Barsinghausen noch viel erfolgreicher gewesen, als das örtliche Unterstützer-Team vom Eine-Welt-Laden sich das erhofft hatte. Bei der Aktion geht es darum, mit dem Recycling alter Schreibgeräte aus Kunststoff und Metall Geld zu beschaffen für den Schulunterricht von syrischen Mädchen in einem Flüchtlingslager im Libanon. Die Mädchen werden dort von einem Team von Lehrern und Pädagogen betreut.

Die Resonanz auf den zu Jahresbeginn ergangenen Sammelappell in Barsinghausen war enorm: Spender aus Barsinghausen und Umgebung haben mehr als 80 Kilogramm leerer Stifte aller Art und Füller im Eine-Welt-Laden in der Marktstraße abgeliefert. Im Keller des kleinen Ladens stapeln sich zurzeit zahlreiche volle Kartons mit den Schreibgeräten. Das ehrenamtliche Ladenteam hatte alle Hände voll zu tun, um der Menge an Stiften Herr zu werden. „Sogar Gruppen haben sich zusammengetan, um zu sammeln“, berichten die Welt-Laden-Helferinnen Renate Kubiak und Hildegard Baranowski. „Für das großartige Ergebnis sind wir sehr dankbar.“ Es sei zudem ein gutes Gefühl, dass die Stifte nicht einfach weggeworfen würden, ergänzt Baranowski.

Anzeige

Bundesweit sind nach den Worten des Eine-Welt-Laden-Vorsitzenden Christian Röver bei der Aktion mehr als 23 Tonnen Stifte und vielerorts auch Geldspenden gesammelt worden. Der Gesamterlös für die Flüchtlingskinder summiert sich demnach bisher auf 33.000 Euro.

Von Andreas Kannegießer