Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen DRK stellt Wunschbaum auf
Umland Barsinghausen DRK stellt Wunschbaum auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 02.12.2018
Mit der Wunschbaum-Aktion sollen Weihnachtsträume erfüllt werden: Heidi Wahl (von links), Michael Gruber, Annegret Ronschke und Gabriele Rother hängen die Wunschzettel auf.
Mit der Wunschbaum-Aktion sollen Weihnachtsträume erfüllt werden: Heidi Wahl (von links), Michael Gruber, Annegret Ronschke und Gabriele Rother hängen die Wunschzettel auf. Quelle: Foto:
Anzeige
Barsinghausen

Ob Kinderbuch, Puzzle oder Puppenhaus: Rund 50  liebevoll bemalte und beklebte Wunschzettel haben Kinder und Jugendliche beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) abgegeben. Bereits zum zwölften Mal bietet der DRK-Stadtverband die Aktion Wunschbaum an und lässt damit Kinderwünsche wahr werden. In den vergangenen Jahren waren die Wunschzettel an eine Tanne gehängt worden. In diesem Jahr sind die Zettel gut sichtbar auf einer Leine neben dem geschmückten Baum in der HAZ/NP-Geschäftsstelle Barsinghausen, Marktstraße 10, zu finden.

Das Rote Kreuz hat für die Aktion wie jedes Jahr Kontakt zu sozialen Einrichtungen aufgenommen und gezielt Wunschzettel von Mädchen und Jungen eingesammelt, die nicht älter sind als 16 Jahre. Heidi Wahl, Gabriele Rother und Annegret Ronschke vom DRK haben gemeinsam mit Verkaufsleiter Michael Gruber die Wünsche in der HAZ//NP-Geschäftsstelle aufgehängt. Der Wunschzettel der einjährigen Lucy ist besonders anrührend. Das kleine Mädchen wünscht sich gemeinsam mit ihrer Mutter einen Gutschein, um Windeln und Spielsachen kaufen zu können. Die Organisatoren wissen um die Wichtigkeit der Wunschbaumaktion in Barsinghausen. „Die meisten Kinder würden sonst nicht viel zu Weihnachten bekommen“, sagt Wahl.

Wer einen Wunsch am Wunschzettelbaum erfüllen möchte, sollte das Geschenk bis Freitag, 14. Dezember, liebevoll verpackt in der Geschäftsstelle abgeben. Rother weiß aus Erfahrung, dass sich die Schenkenden viel Mühe geben. „Die Kinder bekommen häufig noch ein Kuscheltier oder Schokolade“, sagt Rother. Die Spender sollten den Wunschzettel zur besseren Zuordnung auf das Geschenk kleben. „Dann freuen sich die Kinder besonders über ihr Paket“, sagt Wahl. Die Geschenke werden am Mittwoch, 19. Dezember, ab 17 Uhr an die Kinder übergeben. „Auf das Leuchten der Kinderaugen freue ich mich besonders“, betont Rother.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig