Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Das Brotmobil macht Station vor dem Kloster
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Das Brot-Mobil macht Station vor dem Kloster

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:53 14.08.2019
Uwe Becker, Brot-für-die-Welt-Beauftragter der Landeskirche Hannover, kommt mit dem Brotdreirad am 21. August nach Barsinghausen. Quelle: privat
Barsinghausen

Das Hilfswerk Brot für die Welt besteht seit 60 Jahren. Aus diesem Anlass kommt Uwe Becker, Hilfswerk-Beauftragter in der Landeskirche Hannover, mit einem dreirädigen Brotmobil am Mittwoch, 21. August, nach Barsinghausen. Becker stellt das Fahrzeug vor dem Kloster an der Bergamtstraße ab und informiert dort interessierte Besucher von 11 bis voraussichtlich 17 Uhr über die Arbeit von Brot für die Welt.

Zuvor beginnt um 10.30 Uhr in der Klosterkirche ein Begrüßungsgottesdienst für die neuen Fünftklässler des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG). Der Gottesdienst mit Pastorin Uta Junginger, HAG-Lehrerin Nele Schweitzer und mehreren Schülern handelt vom Teilen jeglicher Gaben. Die HAG-Schüler besuchen anschließend ebenso das Brotmobil mit Uwe Becker vor dem Kloster wie Kinder aus dem evangelischen Marienkäfer-Kindergarten und Viertklässler aus der Wilhelm-Stedler-Schule. Becker hält außerdem um 14.30 Uhr einen Vortrag im Seniorenkreis der Marienkirchengemeinde.

Weiterlesen:

Weitere aktuelle Nachrichten aus Barsinghausen lesen Sie unter haz.de/barsinghausen

Von Frank Hermann

Erwin Syska aus Barsinghausen hätte eigentlich am Tag im Einsatz als Feuerwehrmann sein sollen, als eine Explosion 12 Menschen am Bahnhof in Linden das Leben kostete. Doch einem glücklichen Zufall hat er es zu verdanken, dass er heute noch am Leben ist.

13.08.2019

Aufhören will Gerd Köhler erst, wenn ein adäquater Nachfolger zur Verfügung steht. Seit 50 Jahren engagiert sich der 69-jährige als Trainer und Betreuer im Kinder- und Jugendhandball. Einige seiner Spieler schafften sogar den Sprung in die erste Liga.

13.08.2019

Der Kirchenkreis stellt sein Programm unter dem Titel „Unerhört!“ vor. Ein Gemeindenachmittag in Goltern bildet am 28. August den Auftakt einer langen Reihe von Veranstaltungen, bei denen unter anderem Schüler aus dem Senegal berichten.

13.08.2019