Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Das neue Hundehaus soll im Frühsommer stehen
Umland Barsinghausen Das neue Hundehaus soll im Frühsommer stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 17.12.2018
Das Fundament für das neue Hundehaus liegt, die Bodenplatte auf dem südlichen Tierheimgelände ist gegossen. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Für den Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung soll sich im Jahr 2019 ein lang gehegter Wunsch erfüllen: Auf dem südlichen Tierheimgelände lässt der Verein ein Hundehaus mit vier Zwingern sowie einer Nasszelle mit Wasch- und Sanitärbereich errichten. Mittlerweile liegen die Fundamente und die Bodenplatte ist gegossen.

Mit dem Neubau wollen die Tierschützer ihre Platzprobleme bei der Unterbringung von Hunden lösen. Bislang stehen dem Verein lediglich zwei Zwinger in einem älteren Bereich des Tierheimes zur Verfügung. „Da kommen wir natürlich schnell an unsere Grenzen. Darum wollen wir mit dem Neubau auch nicht länger warten“, erläuterte Vorstandsmitglied Judith Kastens, zuständig für die Hundebetreuung.

Zuletzt hatte der Verein seine Neubaupläne zurückgestellt – weil der Schießlärm auf der nahen Anlage des Vereins für Groß- und Kleinkaliberschießen die Tiere verschreckt. „Nun hoffen wir darauf, dass die Schützen ihren Lärm unter Kontrolle bringen. Wir sind da ganz zuversichtlich“, betonte Kastens.

Auf dem Außengelände am Deisterrand entsteht unter der Bauleitung von Heinz Oppermann das neue Hundehaus in Holzständerbauweise. Zudem bietet die rund 500 Quadratmeter große und neu eingezäunte Freifläche künftig genügend Auslauf für die Tiere. Der Tierschutzverein rechnet mit Kosten von rund 130000 Euro. Zur Finanzierung haben die Tierschützer eine zweckgebundene Rücklage geschaffen – dank der Unterstützung von Sponsoren und einer größeren Erbschaft.

Judith Kastens hofft darauf, das Hundehaus bis zum Frühsommer in Betrieb nehmen zu können. Der Tierheimbereich mit den beiden alten Zwingern werde dann zu einem Quarantänehaus umgewandelt.

Viel Unterstützung hat der rund 380 Mitglieder starke Tierschutzverein am Sonntag bei seiner Adventsaktion „Ein Gabentisch für Tiere“ erhalten. Mehr als 100 Besucher füllten den Gabentisch mit ihren Geschenken: Dazu gehörten insbesondere Futtermittel, Kratzbäume und Körbchen, Kuscheldecken und Spielzeug sowie Streu und Stroh für Katzen, Kleintiere und Hunde.

„Willkommen sind auch Putz- und Waschmittel. Denn hier im Tierheim läuft die Waschmaschine mindestens fünfmal am Tag“, erklärte Dorle Rump vom Vereinsvorstand. Außerdem benötige der Verein auch immer wieder Geldspenden, um den Betrieb gewährleisten zu können. Allein die Kosten für ärztliche Behandlungen der Tiere schlagen laut Rump mit monatlich rund 3000 Euro zu Buche.

Von Frank Hermann

Hinter den 24 Türchen des Adventskalenders, den der Lions-Club Calenberger Land herausgebracht hat, verstecken sich 167 Preise im Wert von mehr als 10.000 Euro. Das sind die Gewinner vom 17. Dezember.

17.12.2018

Ein Sattelzug ist am Sonnabend auf der Autobahn 2 bei Barsinghausen auf ein Auto geprallt. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. Die Autobahn war mehrere Stunden voll gesperrt.

16.12.2018

Viele Besucher haben am Sonnabendnachmittag den Advent am Backhaus in Barrigsen genossen. Im stimmungsvollen Ambiente bot der Backhaus-Verein ein abwechslungsreiches Programm für alle Gäste.

16.12.2018