Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Frau übersieht Linienbus: Hannoversche Straße stundenlang gesperrt
Umland Barsinghausen Frau übersieht Linienbus: Hannoversche Straße stundenlang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 28.03.2019
Eine Autofahrerin ist gegen einen stehenden Linienbus gefahren. Nach dem Unfall war die Hannoversche Straße mehrere Stunden lang gesperrt. Quelle: Feuerwehr Barsinghausen
Barsinghausen

Unachtsamkeit hat dafür gesorgt, dass die Hannoverste Straße am Mittwochnachmittag mehrere Stunden gesperrt war. Eine 77-jährige Autofahrerin ist um 14 Uhr auf Höhe der Tankstelle gegen einen stehenden Linienbus gefahren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Eine Autofahrerin ist gegen einen stehenden Linienbus gefahren. Nach dem Unfall war die Hannoversche Straße mehrere Stunden lang gesperrt. Quelle: Feuerwehr Barsinghausen

Die Frau gab an, den an der Haltestelle stehenden Bus übersehen zu haben. Bei dem Auffahrunfall beschädigte ihr Auto den Ölfilter des Busses – literweise Öl lief auf die Straße. Als die Feuerwehr gegen 14 Uhr am Unfallort ankam, waren bereits rund 50 Liter Betriebsstoffe ausgelaufen und durch Autos, die an der Unfallstelle vorbei fuhren, verteilt worden. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und baute Dämme aus Bindemittel vor den Regenwasserschächten, da bereits Betriebsflüssigkeiten hinein flossen.

Spezialfirma reinigt Straße

Fast drei Stunden land waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, das Öl zu beseitigen. Die Flächen waren so stark verschmutzt, dass die Feuerwehr zwei Mal Bindemittel verteilen und wieder aufnehmen musste. Insgesamt wurden 350 kg Ölbindemittel eingesetzt. Und auch das brachte nicht den gewünschten Erfolg – die Straße war immer noch rutschig. Daher musste eine Spezialfirma zur Nassreinigung angefordert werden. Während der Reinigung war die Hannoversche Straße voll gesperrt. Erst gegen 18.50 Uhr konnten Feuerwehr, Polizei, Stadtentwässerung, Bauhofmitarbeiter und das Reinigungsunternehmen wieder ausrücken.

Auch die Untere-Wasserbehörde war vor Ort, um die Regenwasserabläufe zu kontrollieren. Und der Unfall hat sogar Auswirkungen für die Stadtentwässerung Barsinghausen. Die muss die Kanäle nämlich mit einem Spülfahrzeug reinigen.

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Barsinghausen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Eine Autofahrerin ist gegen einen stehenden Linienbus gefahren. Nach dem Unfall war die Hannoversche Straße mehrere Stunden lang gesperrt. Quelle: Feuerwehr Barsinghausen

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Lisa Malecha

Die Planungsgruppe für die zweite große Mobilitäts- und Wirtschaftsschau (MoWi) am 11. und 12. Mai steckt mitten in der heißen Vorbereitungsphase. Zu den neuen Angeboten gehört eine Job-Börse.

28.03.2019

Evelin Vogt-Rosemeyer geht nach mehr als 40 Jahren im Dienst des Kirchenkreises in den Ruhestand. 65-Jährige hofft auf mehr Zeit für die Familie.

28.03.2019

Vereine, Sportring und Stadtverwaltung sehen sich vor einer großen Aufgabe: Sie wollen einen Sportentwicklungsplan für Barsinghausen voranbringen. Eine Grundanalyse liegt jetzt vor.

28.03.2019