Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Geflüchtete Frauen erlernen das Schwimmen
Umland Barsinghausen Geflüchtete Frauen erlernen das Schwimmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 18.04.2019
Sie freuen sich über den Schwimmkurs für Migrantinnen im Lehrschwimmbecken: Setaiesch (von links), Fatemeh, Anoosha, Samaneh, Zhilla und Masume sowie Helga Müller, Brigitte Kessner, Thomas Struß und Wolfgang Meier. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

„Es war ein großer Albtraum für mich, nicht schwimmen zu können“, berichtet Samaneh von ihrer Flucht aus Afghanistan über den Iran nach Deutschland, die zum Teil über Meeresrouten führte. Diesen Albtraum und ihre Furcht vor dem Wasser will die junge Frau jetzt für sich überwinden – in einem Schwimmkurs zusammen mit zehn weiteren geflüchteten Frauen aus Afghanistan und dem Iran. Als ehrenamtliche Helferin leitet Helga Müller den Schwimmunterricht seit Februar im kleinen Lehrschwimmbecken (LSB) der Adolf-Grimme-Schule.

In einer neuen Kooperation hat der private LSB-Trägerverein zusammen mit dem Schwimmclub Barsinghausen (SCB) und mit dem DRK-Integrationsprojekt Gemeinsam für Barsinghausen diesen Kurs organisiert. „Auf Wunsch der Frauen haben wir uns um diese Möglichkeit bemüht. Das Schwimmenlernen ist bei vielen Migrantinnen ein großes Thema“, erläutert DRK-Mitarbeiterin Brigitte Kessner.

Jeden Sonntagnachmittag treffen sich die Frauen zum Unterricht mit Helga Müller im Lehrschwimmbecken. Die ehemalige Lehrerin am Hannah-Arendt-Gymnasium kümmert sich ehrenamtlich darum, die Migrantinnen mit dem Schwimm-ABC vertraut zu machen. „Alle Teilnehmerinnen sind wahnsinnig motiviert. Sie wollen unbedingt lernen, das wird jedes Mal deutlich“, betont Müller.

Erste Erfahrungen für das sichere Verhalten im Wasser sammelt unter anderem auch Anoosha aus dem Iran. „Ich bin so froh, endlich Schwimmen lernen zu können. Das ist für Frauen im Iran nicht so ohne weiteres möglich“, sagt die junge Frau. In der Gruppe können die elf Schwimmschülerinnen zudem gemeinsam etwas Spaß haben.

Auf zehn Nachmittage ist der Kurs im Lehrschwimmbecken, finanziell unterstützt von der Region Hannover, zunächst angelegt. Nach Angaben von Brigitte Kessner strebt das DRK-Integrationsprojekt eine längerfristige Kooperation mit dem SCB und dem Trägerverein an. „Denn es besteht ein sehr großes Interesse unter den Migrantinnen, ebenfalls Schwimmen zu lernen“, erklärt Kessner.

Bei den beiden Vereinsvorsitzenden Thomas Struß (SCB) und Wolfgang Meier (LSB-Trägerverein) stößt dieser Vorstoß auf offene Ohren. Zumal beide Vereine bereits seit etwa zweieinhalb Jahren ein sogenanntes Goldfisch-Projekt anbieten: Einen wöchentlichen Schwimmkurs für geflüchtete Kinder und Jugendliche unter Leitung der beiden SCB-Lehrerinnen Michaela Peter und Bettina Knuth.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viktoria Woronin aus Barsinghausen hat ein vierwöchiges Praktikum im Berliner Bundestagsbüro des SPD-Abgeordneten Matthias Miersch absolviert – und dabei viele Einblicke in das Politikgeschehen erhalten.

18.04.2019

Die Band Trio Coppo spielt am Sonntag, 28. April, ab 17 Uhr in der Petruskirche einen heißen Musikmix mit Samba, Salsa, Pop und Jazz.

18.04.2019

Ein junger, noch flugunfähiger Waldkauz ist am Mittwoch in einem Container mit Metallschrott entdeckt worden. Nabu-Mitglieder wussten Rat und betteten das Tier fachgerecht um.

25.04.2019