Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Heimbewohner genießen die Partystimmung
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Heimbewohner genießen die Partystimmung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 13.08.2019
Die Party beginnt mit Musik und guter Laune. Quelle: privat
Barsinghausen

Mit viel Musik, Theater und guter Laune haben die Mieter und Mitarbeiter des Diakonie-Heims an der Rehrbrinkstraße ein Sommerfest gefeiert. Zu den Festgästen gehörten auch Angehörige und Freunde der Heimbewohner mit Assistenzbedarf. Beim Fest verabschiedete sich die Wohnbereichsleiterin Sarah Breier in Mutterschutz und Elternzeit, als Vertreterin stellte sich Shiralee Heydenbluth vor.

Spielszene zum Auftakt: Auf dem Weg zum Sommerfest wird angestoßen. Quelle: privat

Zu Beginn der sommerlichen Feierrunde zeigten die Heimbewohner ein kleines Theaterstück, einstudiert unter der Leitung von Delphine Hindemitt. Das Stück handelte von gegenseitiger Hilfestellung für eine Frau auf der Suche nach dem richtigen Weg zum Sommerfest. Dank der Aufführung stimmten sich Gastgeber und Gäste bestens auf den gemeinsamen Nachmittag ein.

Zur Partystimmung trug insbesondere auch die Live-Musik von Barynia und Conor Höke sowie von Stefan Basler bei. Viel Spaß bereiteten zudem die Riesenseifenblasen sowie die Erinnerungsbilder aus einer Fotobox. Es gab Kaffee und Kuchen, Bratwürste und Erfrischungsgetränke sowie sommerlich dekorierte Cocktails.

Wohnangebot seit fünf Jahren

Sarah Breier (links) geht in Elternzeit und übergibt die Wohnbereichsleitung an Shiralee Heydenbluth. Quelle: privat

Die Diakonie Himmelsthür betreibt seit nahezu fünf Jahren das Wohnangebot für Menschen mit Handicap. In Kooperation mit der Interessengemeinschaft (IG) Eltern geistig Behinderter entstand das Projekt auf einem zentrumsnahen Gelände an der Rehrbrinkstraße. Dort leben 25 Frauen und Männer mit Betreuungsbedarf in Vierer-Wohngemeinschaften oder in Einzelappartements.

Wohnbereichsleiterin Sarah Breier verabschiedete sich während des Sommerfestes in Mutterschutz und Elternzeit. Anstelle von Breier übernimmt Shiralee Heydenbluth, die zuletzt bereits zum Mitarbeiterteam gehörte, die Leitung des Diakonie-Wohnheims. Außerdem stellte sich der neu gewählte Bewohnerbeirat mit Thomas Barnert, Ulf Schmidt und Gracjan Leschik vor.

Eigenleistungen der IG-Mitglieder

Deutliche Fortschritte macht der Bau eines Werkstatthauses unter Federführung der IG Eltern geistig Behinderter auf einem Nachbargrundstück direkt neben dem Wohnheim. Dieses Haus soll künftig Platz für Kreativangebote, Feiern und weitere Gemeinschaftsaktionen für Menschen mit und ohne Behinderungen bieten. IG-Mitglieder investieren erhebliche Eigenleistungen in dieses Werkstatthaus – und stehen mit diesem Bauvorhaben kurz vor der Fertigstellung.

Allerdings fehlt nach Angaben der IG-Vorsitzenden Ursula Goldschmidt noch ein Toilettenhäuschen. Sowohl für diese WC-Anlage als auch für die Gestaltung der Außenanlage hoffe die Interessengemeinschaft auf finanzielle Unterstützung von Sponsoren.

Lesen Sie außerdem:

Fest im Wohnangebot der Diakonie Himmelsthür

IG will Kreativhaus vor dem Winter beziehen

Bauprojekt: IG Eltern muss hohe Summe abschreiben

Noch fehlt Geld für die Kreativwerkstatt

Von Frank Hermann

Einen etwas anderen Gottesdienst haben die Besucher des Bücherhauses am Thie am Sonntag erlebt. Inmitten von Krimis, Romanen und Biografien gingen sie der Frage nach: „Was ist Heimat für dich?“.

12.08.2019

In einem Kraftakt will die Stadt Barsinghausen in den nächsten Monaten Kinderbetreuungsplätze für all jene Jungen und Mädchen schaffen, die bisher auf der Warteliste stehen. Die Kommune setzt dabei vor allem auf den Bau von Containereinrichtungen.

12.08.2019

Rund eine Stunde lang war die Egestorfer Feuerwehr am Sonntagabend damit beschäftigt, einen mit Wasser vollgelaufenen Keller auszupumpen.

12.08.2019