Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Hunde müssen an die Leine
Umland Barsinghausen Hunde müssen an die Leine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 29.03.2019
Freilaufende Hunde stören gehörig die Aufzucht von freilebenden Jungtieren. Quelle: Stephanie Zerm (Archiv)
Barsinghausen

Ab Montag, 1. April, müssen Hundebesitzer ihre Vierbeiner im Park, Wald und auf dem Feld wieder an die Leine nehmen. Darauf weist die Stadt Barsinghausen hin.

Grund ist die sogenannte Brut- und Setzzeit, die bis zum 15. Juli dauert. Viele Vogelarten beginnen bereits jetzt, am Boden ihre Nester zu bauen und zu brüten. Dazu gehören viele Vogelarten wie Wachtel, Rebhuhn, Kiebitz oder Wiesenpieper in der freien Landschaft sowie Zilpzalp, Nachtigall, Rotkehlchen oder Zaunkönig in den Wäldern.

Bei Verstoß droht Bußgeld

Frei laufende Hunde stören die vielfältige Vogelwelt in den Erholungsräumen durch ihr natürliches Aufspürverhalten, sie scheuchen die brütenden Vögel auf, deren Gelege dann erkalten oder auch zerstört werden. Durch Missachtung der Anleinpflicht werden unter anderem die Feldlerchen in ihrer Anzahl oft entscheidend dezimiert. Verstöße gegen diese Regelung sind eine Ordnungswidrigkeit und können mit einem Bußgeld geahndet werden.

Im Wildschongebiet gilt Leinenzwang ganzjährig

Zudem weist die Stadt darauf hin, dass im Wildschongebiet Kirchdorf ganzjährig eine Anleinpflicht für Hunde besteht. Wer sich unsicher ist, wie weit sich das Wildschongebiet erstreckt, findet alle Informationen dazu auch auf der Homepage der Stadt Barsinghausen. Zudem beantwortet Sabine Schaper vom Fachdienst Ordnungswesen unter (05105) 7742350 alle weiteren Fragen zum Thema Leinenzwang.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Lisa Malecha

Handball-Oberligist HV Barsinghausen stellt sich für die neue Saison auf der Trainerposition neu auf. Der Verein gibt bekannt, dass Stefan Wyss die Nachfolge von Jürgen Löffler antritt.

28.03.2019
Barsinghausen Barsinghausen/Gehrden/Ronnenberg/Wennigsen - Das ist am Wochenende im Calenberger Land los

Ostermarkt auf Warneckes Hof, Kneipengeschichten in der Tenne und mehrere Kunstausstellungen: Am Wochenende wird im Calenberger Land kulturell wieder einiges geboten. Wir haben mal einige Termine für Sie zusammengestellt.

28.03.2019

Eine 77-jährige Autofahrerin ist am Mittwoch gegen einen stehenden Linienbus gefahren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Hannoversche Straße war mehrere Stunden lang gesperrt.

28.03.2019