Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Hydrantendeckel wird in Egestorf in ein Wartehäuschen geschleudert
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Hydrantendeckel wird in Egestorf in ein Wartehäuschen geschleudert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 15.05.2019
Die Feuerwehr Egestorf entfernt das restliche Glas aus dem Wartehäuschen an der Bushaltestelle Egestorf/Weberstraße. Quelle: Feuerwehr Egestorf
Egestorf

Nach einem Unfall ist am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr ein Hydrantendeckel in das Wartehäuschen der Bushaltestelle Egestorf/Weberstraße geflogen. Mutmaßlich saß der Deckel, der wie ein Gullideckel in die Fahrbahn eingelassen ist, schief. Vermutlich sei er dann abgeflogen, als ein Auto über den Hydrantendeckel gefahren ist und so in die Scheibe des Häuschens geschleudert worden.

Auch die Polizei war vor Ort und ließ von der Straßenmeisterei den Hydrantendeckel mittels Warnbake gegen ein erneutes Wegschleudern sichern. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Marc Kohlert ließ zunächst das restliche Glas aus dem Rahmen entfernen und die Gosse und den Gehweg fegen. Anschließend musste aus Sicherheitsgründen die bereits zum Teil gelöste Innenverkleidung des Daches abgenommen werden.

Die Feuerwehr Egestorf fixiert das Wa0rtehäuschen an der Bushaltestelle Egestorf/Weberstraße mit Seilen an einem Baum. Quelle: Feuerwehr Egestorf

Doch durch die fehlende Glasscheibe war die Stabilität des Wartehäuschens nicht mehr vollständig gegeben. Die Feuerwehr fixierte die Pfeiler mit einem Seil an einem Baum. Anschließend übergaben die Einsatzkräfte an die Stadtwerke die Einsatzstelle an die Stadtwerke Barsinghausen übergeben. Gegen 20 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Im Einsatz waren neun Einsatzkräfte sowie die Polizei, die Landesstraßenmeisterei und die Stadtwerke.

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Barsinghausen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Lisa Malecha

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kunstschule Noa Noa bietet ein Steinbildhauer-Seminar für Anfänger und Fortgeschrittene am Wochenende vom 17. bis 19. Mai auf dem Hof Spata in Antendorf an.

15.05.2019

Welche Maßnahmen eignen sich, die Familienorientierung in einem kirchlichen Betrieb zu stärken? Der Kirchenkreis Ronnenberg lässt sich in einem Pilotprojekt auf sein Familienfreundlichkeit prüfen.

18.05.2019

Der Zirkus California ist in der Grundschule Groß Munzel zu Gast. Gemeinsam mit den Zirkusartisten bereiten sich rund 110 Schüler auf eine große Vorstellung am Freitag, 17. Mai, ab 16 Uhr vor.

14.05.2019