Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Junge Männer überfallen Tankstelle – Polizei sucht Zeugen
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Junge Männer überfallen Tankstelle – Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 14.02.2020
Die Polizei sucht zwei Räuber, die am Donnerstagabend eine Tankstelle an der Rehrbrinkstraße überfallen haben. Quelle: HAZ (Archiv)
Barsinghausen

Die Polizei fahndet nach zwei Räubern, die am Donnerstagabend die Tankstelle an der Rehrbrinkstraße in Barsinghausens Innenstadt überfallen haben. Das Duo ist mit der Beute entkommen. Beamte der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten um Zeugenhinweise.

Nach ersten Erkenntnissen betraten die Räuber gegen 21.30 Uhr die Tankstelle. Sie bedrohten den Angestellten mit einer Schusswaffe und einem Schlagstock. Einer der beiden Täter ging hinter den Verkaufstresen und nahm Geld aus der Kasse. Danach flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei blieb zunächst ohne Erfolg.

Täter sollen zwischen 17 und 25 Jahre alt sein

Beide Täter sollen laut Beschreibung zwischen 17 und 25 Jahre alt sein, trugen schwarze Kleidung und sprechen akzentfrei Deutsch. Einer der beiden Männer ist etwa 1,75 Meter groß und schmächtig. Er trug einen schwarzen Schlagstock bei sich. Sein Komplize soll etwas kleiner und ebenfalls von schmächtiger Statur sein. Der zweite Mann hatte eine Schusswaffe bei sich.

Zeugen können sich beim Kriminaldauerdienst in Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1095555 melden.

Von Frank Hermann

Schlechte Nachrichten für die Barsinghäuser Bauverwaltung: Vorstand Alexander Wollny wechselt als Baureferatsleiter nach Wunstorf. Und auch der für Bauplanung zuständige Fachdienstleiter Sönke Bohm verlässt die Stadtverwaltung. Die SPD reagiert enttäuscht – und kritisiert Wollny.

14.02.2020

Fahndungserfolg für die Polizei: Kripobeamte aus Hannover haben am Dienstag in der Barsinghäuser Innenstadt einen 21-jährigen Mann festgenommen, der wegen räuberischer Erpressung gesucht wurde.

14.02.2020

Die Planungen für das Neubaugebiet am Rottkampweg kommen aus Sicht von Bauwilligen und vielen Ratspolitikern zu langsam voran. Im Gegensatz dazu fordern Kritiker weiterhin den Verzicht auf das Projekt.

14.02.2020