Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Kinder lernen die Aquarellmalerei kennen
Umland Barsinghausen Kinder lernen die Aquarellmalerei kennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 19.04.2019
In den neuen Kreativkursen der Kunstschule Noa Noa stellen die Kinder viele schöne Dinge her. Quelle: privat
Barsinghausen

Speziell für Kinder und Jugendliche beginnen in der Kunstschule Nos Noa neue Kreativangebote. Volkmar Jesiek zeigt im Kurs „Aquarell: Nass in Nass“ am Montag, 29. April, wie Aquarellmalerei funktioniert. Auf spielerische Weise lernen Kinder die Grundtechnik kennen und entwickeln Freude im Umgang mit Farben. „Diese Technik ist von Kindern einfach durchzuführen und führt immer zu einem Erfolgserlebnis“, erläutert der Kursleiter.

Kristin Uwesdottir leitet den Kurs „Formen und Figuren leicht gemacht“ mit vier Terminen ab Dienstag, 30. April. Kinder modellieren aus Ytong und Beton mithilfe von Raspeln und Sägen verschiedene Figuren. Zum Abschluss werden die Figuren mit Farbe bemalt.

Kreativität ist auch im Kurs „Bilder einer Ausstellung“ am Sonnabend, 11. Mai, gefragt. Die Kinder erfahren dabei von Kursleiterin Antonia Jacobsen, wie aus einem selbstgemalten Bild ein kleines Kunstwerk wie aus dem Museum entsteht. Zum Verschönern ihrer Bilder dürfen die Kinder zum Beispiel auch alte Bilderrahmen mitbringen.

Sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene richten sich die offenen Abende für kreatives Schreiben am Freitag, 26. April, sowie für’s Nähen am Montag, 29. April.

Auskünfte zu diesen und weiteren Angeboten gibt es bei der Kunstschule Noa Noa unter der Telefonnummer (05105) 3322 sowie online auf der Internetseite www.ks-noanoa.de.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Binnen 24 Stunden hat sich an derselben Stelle auf der Autobahn 2 bei Bad Nenndorf Richtung Hannover wieder ein schwerer Lkw-Unfall ereignet. Erneut prallte ein 40-Tonner ins Heck seines Vordermannes, der Unfallverursacher wurde einklemmt. Die Bergungsarbeiten dauerten Stunden.

19.04.2019

Elf geflüchtete Frauen besuchen seit Februar einen Schwimmkurs im Lehrschwimmbecken (LSB). Für diesen Kurs kooperiert der LSB-Trägerverein mit dem Schwimmclub und dem DRK-Projekt „Gemeinsam für Barsinghausen“.

18.04.2019

Viktoria Woronin aus Barsinghausen hat ein vierwöchiges Praktikum im Berliner Bundestagsbüro des SPD-Abgeordneten Matthias Miersch absolviert – und dabei viele Einblicke in das Politikgeschehen erhalten.

18.04.2019