Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Kinder reinigen Nistkästen im Bullerbachtal
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Kinder reinigen Nistkästen im Bullerbachtal

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 21.11.2019
Merle von den Bullerbachkindern hängt einen gesäuberten Nistkasten auf. Quelle: Privat
Barsinghausen

Bei einer Reinigungsaktion des Naturschutzbundes (Nabu) für die Nistkästen im Bullerbachtal haben die Jungen und Mädchen aus der Bullerbachkinder-Umweltgruppe tatkräftige Unterstützung geleistet. Unter der fachkundigen Anleitung von Nabu-Mitglied Bettina Waßmann säuberten die Kinder mithilfe von Handfegern und Spachteln sechs der insgesamt zwölf Nistkästen für Höhlenbrüter.

Die Bullerbachkinder mit Bettina Waßmann vom Nabu (rechts) beim Säubern der Nistkästen. Quelle: Privat

Bereits vor einigen Jahren hat die Nabu-Ortsgruppe Barsinghausen rund ein Dutzend dieser Vogelnistkästen an den Bäumen des Bullerbachtals aufgehängt. „Weil es immer weniger natürliche Nistmöglichkeiten für Höhlenbrüter gibt“, erläuterte Wald-und Naturpädagoge Andreas Niesel, Leiter der Bullerbachkinder. Zu den Höhlenbrütern gehören unter anderem Blau- und Kohlmeise sowie Kleiber, Sperling und Star.

Fünf Kästen waren bewohnt

Einmal pro Jahr müssen diese Kästen von altem Nistmaterial gereinigt werden. An dieser Aktion haben sich die Kinder jetzt beteiligt und außerdem die Nummern an den hölzernen Nisthilfen erneuert. „Im nächsten Frühjahr können hier wieder Vögel einziehen und ihre Nester bauen“, sagte Bettina Waßmann. Immerhin fünf der sechs gesäuberten Kästen waren in diesem Jahr offensichtlich von Vogelfamilien bewohnt. Künftig wollen Nabu und Bullerbachkinder ihre Kooperation bei dieser Säuberungsaktion wiederholen.

Gruppe besteht seit 2003

Die Natur- und Umweltgruppe der Bullerbachkinder, ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege, gibt es seit 2003. Jeden Freitagnachmittag treffen sich die fünf bis 13 Jahre alten Jungen und Mädchen unter der Leitung von Andreas Niesel am Bullerbach, um dort gemeinsam die Natur zu erkunden. Außerdem dürfen die Kinder ausgiebig spielen, klettern und toben.

Lesen Sie auch

Von Frank Hermann

Die an Brustkrebs erkrankte Anne Schneider wünschte sich ärztliche Hilfe beim Suizid. Ihr Mann Nikolaus war dagegen. Über ihren Konflikt haben sie ein Buch geschrieben. Nun stellen sie „Vom Leben und Sterben“ in Barsinghausen vor.

21.11.2019

Eine Anwohnerin des Steinradweges in Barsinghausen-Egestorf ist am Donnerstagmorgen zwischen ihrem Auto und dem Garagentor eingeklemmt worden. Das Fahrzeug mit Automatikgetriebe hatte sich offenbar selbstständig in Bewegung gesetzt. Die Frau kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

21.11.2019

Historische Szenen aus dem Arbeitsleben sind in dem neuen Jahreskalender für 2020 zu sehen, der in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Barsinghausen entstanden.

20.11.2019