Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Konfirmanden aus allen Barsinghäuser Gemeinden fahren gemeinsam auf Freizeit
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Konfirmanden aus allen Barsinghäuser Gemeinden fahren gemeinsam auf Freizeit

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 10.07.2019
Mehr als 100 Jungen und Mädchen haben an der ersten gemeinsamen Konfirmandenfahrt der Kirchenregion Barsinghausen teilgenommen. Quelle: Privat
Barsinghausen

Premiere für die Kirchengemeinden in der Kirchenregion Barsinghausen: Zum ersten Mal hat die Kirchenregion eine gemeinsame Konfirmandenfahrt für Konfirmanden aus allen angeschlossenen Kirchengemeinden ausgerichtet. 103 Jungen und Mädchen waren mit von der Partie bei der viertägigen Fahrt, deren Ziel die Jugendbildungsstätte Haus Wohldenberg bei Holle im Harzvorland war.

Konfirmanden malen Gottesbilder

Die große Konfirmandengruppe wurde in der Bildungsstätte betreut von Pastor Sebastian Kühl (Egestorf), den Pastorinnen Uta Junginger (Mariengemeinde), Ute Kalmbach (Kirchdorf), Kristin Köhler (Petrusgemeinde) und Elke Pankratz-Lehnhoff (Bördedörfer), Vikarin Mira Neckel sowie den Regionaldiakonen Acki Stein und Katrin Wolter. Außerdem waren 18 engagierte jugendliche Mitarbeiter als sogenannte Teamer im Betreuerteam dabei.

Alicia (13) zeigt ihr Gottesbild und schreibt anschließend für den Gottesdienst einen Text. Quelle: Privat

Unter dem Motto „Gottesbilder und Selbstbilder“ erlebten die Konfirmanden unterschiedliche Workshops, in denen sie unter anderem eigene Gottesbilder malen konnten. In anderen Workshops stellten die jungen Menschen Gipsmasken nach dem Vorbild ihrer eigenen Gesichter her und bemalten diese. Zudem schrieben die Konfirmanden Texte zu ihren Gottesbildern und ihren Masken sowie eigene Gebete. Texte und Gebete waren zugleich Beiträge für den großen abschließenden Abendmahlsgottesdienst, zu dem alle 130 Teilnehmer und Betreuer etwas beitrugen. Abgerundet wurde die Konfirmandenfahrt von viel Freizeitspaß mit Spieleabenden, einer Wasserolympiade und abendlichen Spieleshows.

Spiel und Spaß stehen im Mittelpunkt während der Konfirmandenfahrt. Quelle: Privat

Am Ende gab es viel Lob für die munteren Konfirmanden, insbesondere aber die jungen ehrenamtlichen Helfer, ohne deren Mitarbeit die Fahrt in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. „Die engagierten Teamer sind besonders wichtig“, urteilte das hauptamtliche Betreuerteam. Die Konfirmanden bedankten sich mit mehreren La-Ola-Wellen für deren Engagement. Außerdem gab es für alle Teamer Leinenbeutel mit dem Emblem der evangelischen Jugend des Kirchenkreises als kleine Präsente.

Von Andreas Kannegießer

Das Barsinghäuser Besucherbergwerk will enger mit der Technischen Universität Clausthal kooperieren. Interessierte Bergbaustudenten könnten künftig sogar als Grubenführer eingesetzt werden.

10.07.2019

Viel Abwechslung und spannende Hörerlebnisse verspricht Kantor Reinhard Plate für sein sommerliches Orgelkonzert am Sonntag, 14. Juli, in der St.-Michaelis-Kirche in Barsinghausen-Groß Munzel.

10.07.2019

Die Stadt Barsinghausen hat mehr Zeit für das Dorfentwicklungsprogramm in Ostermunzel, Holtensen und Barrigsen. In allen drei Ortsteilen gibt es aktuelle Bauprojekte, die vom Land bezuschusst werden.

10.07.2019