Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Mutige Hannahlyse erhält einen Sonderpreis
Umland Barsinghausen Mutige Hannahlyse erhält einen Sonderpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 22.02.2019
Sie haben gut Lachen: Mitglieder der Hannahlyse-Schülerzeitungsredaktion nach der Preisverleihung vor dem Künstlerhaus Hannover. Quelle: privat
Anzeige
Kirchdorf

Als Anerkennung für eine besonders kritische und mutige Berichterstattung hat die Schülerzeitung Hannahlyse des Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) einen Sonderpreis der Jungen Presse Niedersachsen (JPN) erhalten. Vertreter der Redaktion haben den Preis während einer Feierstunde im Künstlerhaus Hannover entgegen genommen.

Im „Unzensiert“-Landeswettbewerb des Jugendmedienverbandes JPN um die Auszeichnung der besten Schülerzeitungen an Gymnasien reichte es für die Hannahlyse wegen ihres „Layouts aus den Achtzigerjahren“, so die Jury, zwar nicht für einen der vorderen Plätze – dafür ernteten die Jugendlichen ein großes Lob für ihre kritischen Berichte. Die jungen Redakteure scheuten sich nicht vor strittigen Themen und nähmen im Interesse ihrer Leser kein Blatt vor den Mund. Beispielhaft seien die Hannahlyse-Berichte über die Unisex-Toilette an der Schule, über Mängel bei der Inklusion sowie über die Schulnoten. Für diese mutige Herangehensweise sprach die Jury einen Sonderpreis aus.

Anzeige
Christiane Eickmann vom DJV Niedersachsen (rechts) lobt die Jugendlichen der Hannahlyse-Schülerzeitung für deren kritische Berichte. Quelle: Victor Hedwig

„Über diesen Preis haben wir uns natürlich alle sehr gefreut. Dadurch fühlen wir uns zusätzlich motiviert, genauso weiter zu machen“, sagte Anna-Maria Wölfert, die zum rund 20-köpfigen Redaktionsteam der HAG-Schülerzeitung gehört. Seit dem Herbst 2016 gibt es die Hannahlyse am Barsinghäuser Gymnasium, die zunächst in vier gedruckten Ausgaben pro Jahr erschien.

Mittlerweile erscheint die Hannahlyse nur noch zweimal jährlich als gedruckte Ausgabe: „Jeweils zu den Schulkonzerten im Sommer und kurz vor Weihnachten“, erläutert Anna-Maria Wölfert. Stattdessen verstärke die Redaktion ihr Engagement für eine Online-Version auf der Internetseite www.hannahlyse.de. „Dort veröffentlichen wir ständig neue Artikel zu aktuellen Themen“, betont die HAG-Schülerin.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Anzeige