Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Volksbank belohnt langjährige Treue
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Präsentkörbe für langjährige Volksbank-Mitglieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:37 22.11.2019
Filialdirektor Heiko Bierwag (links) beglückwünscht die Volksbank-Mitglieder aus Barsinghausen, die seit 50 Jahren dabei sind. Quelle: Privat
Anzeige
Barsinghausen

Mit rund 127 000 Mitgliedern gehört die Hannoversche Volksbank zu den größten genossenschaftlichen Organisationen in Norddeutschland. 713 dieser Mitglieder halten dem Geldinstitut schon seit 50 Jahren die Treue, darunter auch neun Kunden aus Barsinghausen. In einer Feierstunde bei Kaffee und Kuchen hat sich der Barsinghäuser Filialdirektor Heiko Bierwag, bei den Jubiläumsmitgliedern aus der Deisterstadt bedankt und ihnen Urkunden und Präsentkörbe als Anerkennung überreicht. Die genossenschaftliche Idee besage, dass man gemeinsam mehr erreichen könne als alleine, erläuterte Bierwag in seinen Grußworten. Die Idee, sich zusammenzuschließen, um die wirtschaftliche Situation jedes Einzelnen zu verbessern, präge auch heute – mehr als 100 Jahre später – das Selbstverständnis der Volks- und Raiffeisenbanken, sagte der Filialdirektor.

Von Andreas Kannegießer

Bei einem Verkehrsunfall hat sich eine 59-jährige Autofahrerin schwere Verletzungen zugezogen. Sie hatte nach derzeitigen Erkenntnissen beim Abbiegen in Wunstorf-Kolenfeld einen Trecker übersehen und wurde mit ihrem VW an die Leitplanke geschoben.

22.11.2019

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Barsinghausen bietet vom 2. bis 13. Dezember wieder das beliebte Weihnachtsbasteln für Grundschulkinder an. Für die Teilnahme sind Anmeldungen erforderlich. Außerdem sucht die Stadt engagierte Eltern zur Unterstützung.

22.11.2019

Auf dem Spielplatz Klein Basche wird so schnell wie möglich ein zusätzlicher Jugendtreffpunkt mithilfe von Containern geschaffen. Mit diesem Beschluss stellt sich die Politik in Barsinghausen gegen den Vorschlag der Stadtverwaltung, die das Bauvorhaben gerne verschoben hätte.

21.11.2019