Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Radsportler rollen Sonntag über den Deister
Umland Barsinghausen Radsportler rollen Sonntag über den Deister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 27.07.2018
Organisatorin Stefanie Eichel und Bürgermeister Marc Lahmann zeigen auf einem Plakat den Streckenverlauf im Barsinghäuser Stadtgebiet. Quelle: Andreas Kannegießer
Anzeige
Egestorf/Langreder

Ein radsportliches Großereignis berührt am Sonntag, 29. Juli, auch die Stadt Barsinghausen: Eine der Strecken des Jedermann-Radrennens ProAm führt durch die Ortsteile Langreder und Egestorf und weiter über den Deister in Richtung Bad Münder. Voraussichtlich in der Zeit von etwa 11 Uhr bis 12.15 Uhr wird der Radsporttross sich im Stadtgebiet bewegen. In diesem Zeitraum ist die Fahrtroute für den Auto- und Busverkehr gesperrt. Zusätzlich besteht ein Halteverbot entlang der Strecke. Betroffen sind die Ortsdurchfahrt in Langreder sowie Teile der Wennigser Straße und die Nienstedter Straße in Egestorf.

Das ProAm-Rennen ist die größte Radrennveranstaltung in der Region Hannover mit Start und Ziel vor dem Neuen Rathaus in Hannover. „Rund 1500 Teilnehmer sind am Start“, sagt Organisatorin Stefanie Eichel, die die Veranstaltung mit ihrer Agentur zum zweiten Mal ausrichtet. Für die Radler stehen drei Strecken mit Längen von 32, 68 und 110 Kilometer zur Wahl. Die längste der drei Schleifen führt die Sportler über den Deister und damit auch durch Barsinghausen. „Die meisten Teilnehmer fahren die lange Strecke“, berichtet Eichel. Die Organisatorin wirbt um Unterstützung der Anlieger, die sich am Sonntag zeitweise nicht so frei auf den Straßen bewegen können wie gewohnt. „Wir brauchen Verständnis“, betont Eichel. „Wir würden uns freuen, wenn in der kurzen Zeit der Veranstaltung der Radsport Vorfahrt hat.“ Sie appelliert zudem an alle Radsportinteressierten, an die Strecke zu kommen und die Breitensportler anzufeuern. „Wir würden uns freuen, wenn Begeisterung da ist“, sagt die Organisatorin.

Anzeige

Die Veranstaltung, die von der Region Hannover und der Landeshauptstadt unterstützt wird, ist eine echte Herausforderung für die Ausrichter. 200 Helfer seien im Einsatz und zusätzlich Hunderte von Streckenposten, erläutert Eichel.

Unterstützung für die ProAm-Veranstaltung gibt es auch von der Stadt Barsinghausen. „Es ist ein ganz tolles Event, das wir hier haben“, sagt Bürgermeister Marc Lahmann. „Ich würde mich freuen, wenn viele Bürger an der Strecke zuschauen.“

 

Von Andreas Kannegießer