Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Azubis engagieren sich für den Fuchsbau
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Rewe-Azubis engagieren sich für den Fuchsbau

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:05 28.10.2019
Stellvertretend für die Rewe-Azubis übergibt der Auszubildende Panagiotis Kokkalis (Zweiter von rechts) die Spende an Jörn Döhnert (rechts). Der Fuchsbau-Mitarbeiter bedankt sich mit fünf Kuschel-Füchsen. Quelle: Mirko Haendel
Barsinghausen

Das Zubereiten, Dekorieren und Verkaufen bei ungemütlichem Wetter hat sich gelohnt. Die fünf Auszubildenden des Barsinghäuser Rewe-Markts haben bei einer zweitägigen Aktion mit dem Motto Oktoberfest mehr als 300 Euro erwirtschaftet. Der Chef des Marktes, Thorsten Krause, rundete die Summe anschließend auf, sodass sich Jörn Döhnert vom Fuchsbau, der Trauerbegleitung für junge Menschen des Hospizdienstes Aufgefangen, bei der Spendenübergabe vergangene Woche über 400 Euro freuen durfte.

Azubis zeigen vollen Einsatz

Die Azubis verkauften an zwei Tagen Anfang Oktober vor dem Markt Leberkäs- und Kasslersemmeln nach bayrischer Art, mit Sauerkraut und anderen warmen Speisen. Dazu gab es kalte und warme Getränke. Ihre Aufgabe war es, die Aktion zu planen, alle Vorbereitungen wie etwa den Aufbau des Bierzelts, zu treffen. „Bei der Zubereitung der Speisen hat unser Servicebereich mitgeholfen“, ergänzte Nicole Fischer, bei Rewe zuständig für die Betreuung der Azubis. Die fünf Auszubildenden scheuten anschließend auch die ungemütliche Witterung nicht und brachten laut Fischer die Speisen mit großem Engagement an die Kunden.

Gelohnt hat sich ihr Einsatz allemal. Sie erwirtschafteten durch den Verkauf deutlich über 300 Euro. Zahlreiche Kunden bezahlten freiwillig mehr als notwendig. „Ein Mann hat nur einen Kaffee getrunken und dafür 10 Euro bezahlt“, erinnerte sich Fischer. Darauf angesprochen, habe er gesagt, die Arbeit des Fuchsbaus sei sehr wichtig. Sein Sohn werde dort ebenfalls betreut, so die Rewe-Mitarbeiterin.

Bogenschießen hilft trauernden Kindern

Döhnert dankte den Azubis für ihre Unterstützung. Vor Kurzem hätten etwa 30 Kinder des Fuchsbaus an einer mehrtägigen Bogenschießaktion teilgenommen. Der Sport sei gut für die Konzentration und das Selbstvertrauen der Kinder und Jugendlichen, urteilte Döhnert. „Wir werden das Geld dafür einsetzen“, erklärte der Fuchsbau-Mitarbeiter.

Lesen Sie auch:

Im Fuchsbau sammeln die Kinder neue Kraft

Von Mirko Haendel

Barsinghausen hat einen neuen gemeinnützigen Verein: Mit Spenden und tatkräftiger Unterstützung will der Freundeskreis Brigittenstift dem gleichnamigen Altenzentrum in Barsinghausen zur Seite stehen. Vergangene Woche hat der Verein seinen Vorstand gewählt.

28.10.2019

Zum Höhepunkt des verkaufsoffenen Herbstmarktes spazieren am späten Sonntagnachmittag rund 1000 kleine und große Laternengänger mit ihren Lampions durch die Barsinghäuser Innenstadt. Feuerwehrmusiker begleiteten den Umzug.

27.10.2019

Die niedersächsische Landesgruppe der Deutschen aus Russland hat am Sonnabend ein großes Kulturfestival in der Adolf-Grimme-Schule ausgerichtet. Mit dem bunten Tag bieten die Engagierten eine Bühne für die kulturelle Identität der 500 Familien in der Deisterstadt.

27.10.2019