Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Siedler sind stolz auf ihren vergrößerten Bouleplatz
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Siedler sind stolz auf ihren vergrößerten Bouleplatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 06.06.2019
Für die Barsinghäuser Siedler ist das eigene Boulespielfeld auf dem Siedlerfestplatz an der Hans-Böckler-Straße ein beliebter Treffpunkt. Quelle: Andreas Kannegießer
Barsinghausen

Vor 25 Jahren hat die Siedlergemeinschaft Barsinghausen mit ihrem eigenen Boulespielfeld auf dem Siedlerfestplatz an der Hans-Böckler-Straße zu den Vorreitern in der gesamten Region gehört. Jetzt haben die Siedler das Jubiläum ihres Platzes zum Anlass genommen, um ihr in die Jahre gekommenes Spielfeld zu sanieren und etwas zu vergrößern. Die Arbeiten sind in den vergangenen Wochen von ehrenamtlichen Helfern ausgeführt worden.

Barsinghäuser Siedler investieren mehr als 50 Arbeitsstunden in ihre Boulespielfeld

„Mehr als 50 Arbeitsstunden sind da zusammengekommen“, sagt Udo Mientus. Der frühere Siedler-Vorsitzende hatte vor zweieinhalb Jahrzehnten die Idee für den Bouleplatz und gehört noch immer zur Gruppe der aktiven Boulespieler in der Gemeinschaft. „Andere haben uns damals für bekloppt gehalten“, erinnert sich Mientus. „Vor 25 Jahren waren wir Exoten, jetzt sind wir Trendsportler.“

Denn heute hat sich das Spiel mit den metallenen Wurfkugeln auch in Deutschland längst zu einem Volkssport entwickelt. Allein in Barsinghausen gibt es mittlerweile Dutzende Bouleplätze – auch deshalb, weil etliche Tennisvereine einen Teil ihrer nicht mehr genutzten Tennisplätze in Boulespielflächen umgebaut haben.

Spielfeld ist breiter geworden

Während der Sanierungsarbeiten ist der Siedler-Bouleplatz um einen halben auf nun sechs Meter verbreitert worden. So könnten nun für den Trainingsbetrieb zwei Bahnen genutzt werden, erläutert Mientus. Das Spielfeld hat eine neue Umrandung aus Lärchenholz sowie Betonsteinplatten erhalten. Die Spielfläche ist mit rund zehn Kubikmetern Splitt neu hergerichtet worden. Dennoch musste die Siedlergemeinschaft nur rund 1500 Euro für die Grundsanierung aufwenden, wie Vorsitzender Gavin Ennulat und Mientus berichten. Zu verdanken sei dies auch Sponsoren. So hat die Dachdeckerei Kreft die Siedler unterstützt, und der begeisterte Boulefreund Werner Ebeling übernahm unter anderem die Kosten für den zur Sanierung benötigten Bagger.

Dank an ehrenamtliche Helfer

Beim Eröffnungsfest für die sanierte Anlage lobte der Vorsitzende Ennulat das ehrenamtliche Engagement seiner Siedler. „Danke an alle, die angefasst haben“, sagte er. „Ihr habt Barsinghausen damit ein bisschen schöner gemacht.“

Die Boulespieler aus den Reihen der Siedler nutzen den Platz jeden Sonntag zum Spiel in gemütlicher Runde. Regelmäßig richten die Siedler zudem ein Turnier aus für die Geschäftsleute aus der Nordstadt – das nächste Mal am Freitag, 14. Juni, ab 18 Uhr. Darüber hinaus können aber auch andere Interessierte auf dem Siedlerfestplatz die Kugeln werfen. Jeder sei willkommen und dürfe das Spielfeld nutzen, sagt Mientus.

Mehr zum Thema:

Grün-Weiß vergrößert erneut seine Bouleanlage

Gavin Ennulat zum Siedler-Chef gewählt

Von Andreas Kannegießer

Der Christus-Chor unter der Leitung von Ludwig Theis gibt ein Konzert mit Liedern zum Thema Wasser am Sonnabend, 15. Juni, in der Egestorfer Christuskirche. Das Konzert beginnt um 19 Uhr.

06.06.2019

Die Freibadesaison hat auch im Deisterbad begonnen. Ins Außenbecken können die Besucher aber nur, wenn die Lufttemperatur die Marke von 20 Grad Celsius übersteigt.

06.06.2019

Knallorangene Rettungswesten an Kirchtürmen in der Region Ronnenberg sollen ein Zeichen der Solidarität sein. Die Gemeinden fordern sogenannte Sichere Häfen für überlebende Bootsflüchtlinge.

09.06.2019