Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Spender geben Spielzeug für einen guten Zweck
Umland Barsinghausen Spender geben Spielzeug für einen guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.03.2019
Mathias Petters (von rechts), Benjamin Semmler und André Berger freuen sich über die vielen Spielzeugspenden für bedürftige Familien mit Kindern. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

Plüschtiere, Puppen, Hüpfbälle, Puzzles, Plastikautos, bunte Rucksäcke, ein Bobbycar und ein Kinderfahrrad – solche und ähnliche ausrangierten Spielsachen hat der Round Table (RT) 225 aus Barsinghausen am Wochenende für die Hilfsaktion Toys Company eingesammelt. Viele Spender aus Barsinghausen und Umgebung reagierten damit auf einen Aufruf des RT-Serviceclubs in dieser Zeitung, ungenutztes Spielzeug einem guten Zweck zukommen zu lassen.

„Unsere Aktion hat sich wirklich gelohnt. Die Leute haben viele schöne Sachen abgegeben, über die sich viele Kinder aus bedürftigen Familien freuen werden“, sagte Mathias Petters, ehemaliger Präsident des Round Table 225. Gemeinsam mit den RT-Mitgliedern André Berger und Benjamin Semmler betreute Petters am Sonnabend die Sammelstelle am Ladengeschäft von bike2care an der Marktstraße.

Anzeige

Hinter der Toys Company steht eine gemeinsames Hilfsprojekt von Round Table und der Dekra-Akademie. Langzeitarbeitslose bereiten in einer Fördermaßnahme die Spielzeugspenden wieder auf – für bedürftige Familien mit wenig oder gar keinem Einkommen, die sich sonst keine Spielsachen für ihre Kinder leisten können. „Das funktioniert wie bei einer Tafel, nur mit Spielzeug statt mit Lebensmitteln“, erklärte Petters.

Bereits vor zwei Jahren hat sich der RT 225 an dieser Hilfsaktion mit einer ähnlich starken Resonanz beteiligt. Künftig will der Barsinghäuser Round Table jedes Jahr solch eine Sammelaktion organisieren. Viele Spender haben laut Petters am Sonnabend danach gefragt, wann sie wieder Spielsachen abgeben können. „Die Leute sind von unserer Aktion begeistert und wollen helfen“, betonte Benjamin Semmler.

Derzeit gehören rund ein Dutzend Mitglieder dem Round Table 225 an, der 2020 sein zehnjähriges Bestehen feiert. Junge und engagierte Männer ab 18 Jahren seien jederzeit willkommen.

Mathias Petters hat mit 40 Jahren mittlerweile die Altersgrenze überschritten und gehört nunmehr den sogenannten Old-Tablern an. Als neuer Präsident leitet René Niepold seit 1. März den RT-Serviceclub in Barsinghausen.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann