Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen SPD zeichnet treue Parteimitglieder aus
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Stadt-SPD zeichnet treue Parteimitglieder aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 07.11.2019
Der Ortsvereinsvorsitzende Reinhard Dobelmann (Zweiter von links) sowie die Unterbezirksvorsitzende Claudia Schüßler (von rechts) sowie Landtagspräsidentin Gabriele Andretta ehren Heinrich Brandes, Dietrich Meder, Rüdiger Ilse, Siegrid und Horst Klein für 25 Jahre in der SPD. Quelle: Privat
Kirchdorf

Die Barsinghäuser SPD hat in einer Feierstunde mehrere treue Mitglieder mit Jubiläumsnadeln und Urkunden ausgezeichnet. Als Ehrengast nahm die niedersächsische Landtagspräsidentin Gabriele Andretta an der Mitgliederversammlung im Sportheim des TSV Kirchdorf teil und würdigte dabei die langjährige Zugehörigkeit der Jubilare. Musikalisch begleitete Janina Köppen von der Calenberger Musikschule am Klavier die Feierstunde.

Claudia Schüßler (links) und Gabriele Andretta zeichnen Jürgen Heumann für 40 Jahre in der SPD aus. Quelle: Privat

Auszeichnungen für jeweils 60 Jahre in der Partei überreichten Andretta sowie die Unterbezirksvorsitzende Claudia Schüßler und der Barsinghäuser SPD-Chef Reinhard Dobelmann an Rosemarie Struß, Otto-Heinz Heuer und Horst Künnemann. Für jeweils 50 Jahre wurden Astrid Wortmann, Marlene Hunte-Grüne, Altbürgermeister Klaus D. Richter, Michael Samol, Jurel Vosmer und Horst Schmidt geehrt.

Reinhard Dobelmann nannte die Zeiten vor 50 und 60 Jahren als „besonders prägend“ für die SPD. Damals habe sich die Partei mit ihrem Godesberger Programm und mit der Ära von Willy Brandt, dem ersten sozialdemokratischen Bundeskanzler, für neue Wählerschichten und Politikfelder geöffnet.

Demokratie verletzbar

Nadel und Urkunde für 40 Jahre gingen an Jürgen Heumann. Seit 25 Jahren gehören Siegrid und Horst Klein sowie Rüdiger Ilse, Heinrich Brandes und Dietrich Meder der SPD an – sie wurden in der Versammlung ebenfalls für ihre Parteitreue mit Ehrenzeichen bedacht.

Landtagspräsidentin Gabriele Andretta (Zweite von links) ehrt Otto-Heinz Heuer (von links), Rosemarie Struß und Horst Künnemann für 60 Jahre in der SPD. Quelle: Privat

In ihrem Grußwort betonte Andretta, dass sich die Jubilare mit ihrer Treue zur SPD auch den Werten von Frieden, Freiheit, Arbeit und Gerechtigkeit verpflichtet fühlten. Nach Jahrzehnten der Stabilität scheine die Demokratie und die offene Gesellschaft in Deutschland jedoch wieder verletzbar zu sein – durch Antisemitismus, Rassismus, Hass und Gewalt.

„Lange Zeit haben wir geglaubt, dass die Geschichte uns Deutsche immun gemacht hat gegen die falschen Propheten von rechts. Dass dem nicht so ist, hat uns der rechtsterroristische Angriff auf die Synagoge in Halle erst wieder schmerzlich vor Augen geführt“, sagte die Landtagspräsidentin. Eine solidarische Gesellschaft sowie eine Politik des Zusammenhalts, gegen Spaltung und Ausgrenzung, seien geeignete Mittel gegen Populismus und Hetze.

Lesen Sie auch:

Von Frank Hermann

Der Australier Derrin Nauendorf ist back in Evestorf. Am Sonntag, 10. November, tritt er im Dorfgemeinschaftshaus in Evestorf auf – mit seinem brandneuen Album „The World Within“.

07.11.2019

Herbstliches und Weihnachtliches erwartet die Besucher der Herbstausstellung „Kreativ und Schön“ am Sonnabend, 9. November, in der Petrusgemeinde.

07.11.2019

Erfolgreiche Aktion: 4100 Euro sind bei „Barsinghausen läuft“ zusammengekommen. Über Spenden in Höhe von jeweils 2050 Euro können sich der Ambulante Hospizdienst Aufgefangen und die Clinic Clowns freuen.

06.11.2019