Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Stadtwerke und HWG verteilen 1000 Gratis-Brötchen
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Stadtwerke und HWG verteilen 1000 Gratis-Brötchen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 26.11.2019
Walter Krull (links) vom Haus- und Grundeigentümerverein sowie Stadtwerke-Vertriebsleiter Stefan Küppers kündigen die dritte Brötchenaktion an. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Auf diese Überraschung zum ersten Advent dürfen sich rund 250 private Haushalte aus Kirchdorf, Egestorf und Eckerde freuen: In einer Gemeinschaftsaktion verteilen die Stadtwerke sowie der Haus-und Grundeigentümerverein HWG am Sonntag, 1. Dezember, rechtzeitig zum Frühstück ofenfrische Brötchen. Außerdem füllen Helfer die Jutebeutel neben der vier Gratis-Brötchen mit Informationsmaterial über die Serviceleistungen des Vereins und des kommunalen Energieversorgers.

Bewohner reagieren positiv

Zum dritten Mal gehen die Kooperationspartner gemeinsam auf die Straße und hängen Brötchentüten an die Haustüren mehrerer Eigenheime. Erfahrungen von den beiden ersten Aktionstagen im März stimmen HWG-Vorstandsmitglied Walter Krull und Stadtwerke-Vertriebsleiter Stefan Küppers zuversichtlich: „Unsere Aktion ist im Frühjahr bei den Leuten überaus positiv angekommen. Die Reaktionen haben uns darin bestärkt, erneut Tüten mit Brötchen und Handzetteln zu verteilen“, erläutert Krull.

Nach den Neubaugebieten Am Bullerbach in Barsinghausen sowie zwischen Kreuz- und Wellenkamp in Egestorf stehen nun die Wohnquartiere zwischen Akazien- und Buchenweg in Egestorf und Kirchdorf sowie Die Heide und die Eckerder Südstraße auf dem Programm. Bis zu 250 Jutebeutel mit insgesamt 1000 Brötchen wollen die fünf freiwilligen Helfer am frühen Sonntagmorgen ab 6.30 Uhr verteilen. Zuvor legt Bäckermeister Hendrik Mordfeld extra eine Nachtschicht in der Hünerberg-Backstube ein, um die Tüten mit frischer Ware füllen zu können.

Werbung in eigener Sache

Mit dieser Aktion verbinden die beiden Kooperationspartner auch eine Werbung in eigener Sache bei den Hauseigentümern. So hat sich der HWG-Verein vorgenommen, bis zu seinem 100-jährigen Bestehen im Jahr 2021 die Mitgliederzahl auf 1000 zu erhöhen. „Seit dem Frühjahr haben wir von etwa 680 auf mittlerweile mehr als 700 Mitglieder zugelegt. Vielleicht schaffen wir es ja, das hochgesteckte Ziel von 1000 Mitgliedern bis 2021 zu erreichen“, sagt Walter Krull.

Für die kommunalen Stadtwerke geht es laut Stefan Küppers insbesondere darum, die noch junge Energiesparte mit Gas- und Stromversorgung bei den Immobilienbesitzern bekannter zu machen. Zum Jahresbeginn zählten die Stadtwerke nach Angaben des Vertriebsleiters etwa 3000 Strom- und Gaskunden. „Inzwischen haben wir 4120 Kunden in diesem Bereich. Wenn es weiter so gut läuft, dann wollen wir im nächsten Jahr die Marke von 5000 Kunden knacken“, betont Küppers.

Zusammenarbeit fortsetzen

Mit der dritten Brötchen-Verteilung setzen die Kooperationspartner am ersten Advent zunächst einen Schlussstrich unter diese Aktion – wollen ihre Zusammenarbeit aber auf jeden Fall fortsetzen. „Wir planen schon Neues, verraten aber noch keine Details“, sagt Walter Krull.

Lesen Sie auch:

Von Frank Hermann

Big-Band-Sound, Swing und dazu die Welthits von Frank Sinatra: Das nächste Konzert in der Veranstaltungsreihe im ASB-Bahnhof Barsinghausen verspricht ein ganz besonderes musikalisches Ereignis zu werden. Auch, weil Entertainer Marc Masconi dabei sein wird.

26.11.2019

Mit einem Mausklick zum Gewinn: Der Stadtmarketingverein Unser Barsinghausen bietet in diesem Jahr zum dritten Mal einen digitalen Adventskalender auf seiner Internetseite an. Vom 1. bis zum 24. Dezember stecken täglich interessante Geschenke hinter den Türchen, spendiert von Barsinghäuser Geschäftsleuten und Organisationen. Zudem werden am Wochenende die Lose der Adventslotterie gezogen.

26.11.2019

Die Stadt Barsinghausen hat drei große Nutzfahrzeuge aus dem Fuhrpark des kommunalen Baubetriebshofes mit elektronischen Abbiegeassistenten ausstatten lassen. Künftig sollen auch die Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehren aus dem Stadtgebiet diese zusätzliche Technik für mehr Sicherheit im Straßenverkehr erhalten.

26.11.2019