Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Trickbetrüger überrumpeln Seniorin und erbeuten wertvollen Schmuck
Umland Barsinghausen Trickbetrüger überrumpeln Seniorin und erbeuten wertvollen Schmuck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 15.04.2019
Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise auf die dreisten Trickbetrüger. Quelle: Archiv
Barsinghausen

Die Serie der Trickdiebstähle unter Beteiligung falscher Polizeibeamter reißt nicht ab. Am Sonntag ist auch eine Seniorin aus Barsinghausen auf dreiste Betrüger hereingefallen. Die Täter erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Nach Mitteilung der Polizei hatte die an der Wilhelm-Windhorn-Straße wohnende Seniorin gegen 23 Uhr ein Telefongespräch angenommen. Ein Mann am anderen Ende der Leitung gab vor, Polizist zu sein, und berichtete von einer Einbrecherbande, aus der zwei Mitglieder festgenommen worden seien. Die Einbrecher hätten eine Liste mit Einbruchszielen bei sich gehabt, auf der auch der Name der angerufenen Seniorin gestanden habe. Der Anrufer übergab das Telefonat anschließend an seinen angeblichen Chef sowie eine angebliche Kollegin, denen die Barsinghäuserin ihre Schmuckstücke beschreiben sollte. Die Betrüger kündigten der Seniorin daraufhin den Besuch eines weiteren Kollegen an, der den Schmuck zur Sicherheit in Verwahrung nehmen werde. Dieser Mann klingelte laut Polizei gegen 23.30 Uhr an der Tür zum Wohnhaus der Seniorin. Er bat die Frau um einen Zettel, um ihr den Erhalt der Schmuckstücke zu quittieren. Als die Seniorin allerdings nach einem Papier suchte, ergriff der Mann den Beutel mit dem Schmuck und flüchtete sofort aus der Wohnung.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den mutmaßlichen Trickbetrüger gesehen haben. Er soll etwa 1,60 Meter groß und 20 bis 30 Jahre alt sein. Er spricht akzentfrei Deutsch. Der Mann hat nach Angaben der Seniorin aschblondes, kurz geschnittenes Haar. Wer Hinweise geben kann, sollte sich beim Kriminaldauerdienst unter Telefon (0511) 109-5555 melden.

Mehr Polizeimeldungen aus Barsinghausen lesen Sie hier.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Andreas Kannegießer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Politikinteressierte Frauen können sich für ein Mentoringprogramm bewerben, dass ihnen den Einstieg in die Kommunalpolitik erleichtern soll. Auch Barsinghäuser Ratsfrauen sind als Mentorinnen dabei.

15.04.2019

Der im Klärwerk Nordgoltern anfallende Klärschlamm soll künftig vergoren werden und Biogas liefern, das wiederum zur Stromerzeugung genutzt werden kann. Die Anlage wird mit einem EU-Zuschuss gebaut.

15.04.2019

So schön ist der Sonnenaufgang in Barsinghausen: Evi Kuhlmann ist früh aufgestanden und hat diese schönen Aufnahmen gemacht.

15.04.2019