Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Verein sucht Gasteltern für Kinder aus Kovel
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Verein sucht Gasteltern für Kinder aus Kovel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 19.05.2019
Lilli Bischoff (Dritte von links) sucht mit dem Verein Kinderhilfe Ukraine dringend Gasteltern für bedürftige Kinder aus der ukrainischen Partnerstadt Kovel. Quelle: Frank Hermann (Archiv)
Barsinghausen

Der Verein Kinderhilfe Ukraine setzt sein soziales Projekt für bedürftige Jungen und Mädchen aus Kovel fort: Für vier Wochen kommen 22 Kinder aus der ukrainischen Partnerstadt nach Barsinghausen, um vom 2. Juni bis zum 4. Juli einen Erholungsurlaub am Deister zu erleben. Allerdings sucht der Verein noch dringend Gasteltern, die in diesem Zeitraum ein acht- bis elfjähriges Kind bei sich aufnehmen wollen.

„Ganz kurzfristig sind andere Gasteltern abgesprungen. Aber wir wollen die Kinder natürlich nicht enttäuschen. Darum benötigen wir jetzt eine Ersatzfamilie, damit alle Kinder eine Unterkunft haben“, sagt Lilli Bischoff, erste Vorsitzende des Vereins.

Die Kinder aus Kovel stellten keine großen Ansprüche an ihre Gastgeber. Und auch die Verständigung funktioniere trotz der Sprachunterschiede problemlos. „Unsere jungen Gäste lernen ganz schnell neue deutsche Begriffe. Notfalls verständigen sich Kinder und Erwachsene auch mit Händen und Füßen“, betont Bischoff. Und: „Ein liebes Lächeln bricht schnell das Eis, damit sich die Kinder in der ungewohnten Umgebung wohlfühlen.“

Bereits seit 1992 organisiert der Verein mit seinen rund 50 Mitgliedern jedes Jahr im Sommer einen vierwöchigen Ferienaufenthalt für bedürftige Kinder aus Kovel. „Wir konzentrieren uns auf arme Familien, die sich einen Urlaub für sich und ihre Kinder sonst nicht leisten können“, erläutert die Vorsitzende. Bis zu 100 Kinder melden sich jedes Jahr für die Fahrt nach Barsinghausen an, Mitarbeiter des Jugendamtes in Kovel wählen schließlich die Mitfahrer aus.

Laut Lilli Bischoff wird das Leben für die Menschen in Barsinghausens Partnerstadt immer schwieriger. Der kriegerische Konflikt im Osten der Ukraine wirke sich im Alltag aus: „Lebensmittel und Energie werden immer teurer. Junge Männer aus Kovel werden in die Armee eingezogen und in den Krieg geschickt“, berichtet Bischoff.

Vor diesem Hintergrund sei es besonders wichtig, den Kindern aus Kovel eine erholsame Ferienzeit in Barsinghausen zu ermöglichen. Zum Programm für die jungen Gäste gehören Ausflüge zum Flughafen Langenhagen und nach Hannover, ein Nachmittag bei der Feuerwehr, Besuche in der Deiaster-Freilichtbühne und im Schwimmbad sowie ein Übernachtungswochenende in Zelten auf dem Außengelände des Freibades Goltern.

Für den Bustransfer der Kinder aus dem rund 1200 Kilometer entfernten Kovel nach Barsinghausen und zurück zahlt der Verein rund 6000 Euro – finanziert durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Außerdem erhofft sich der Verein weitere Unterstützung von Sponsoren. „Die Kinder würden sich riesig über fahrtüchtige Fahrräder, Roller oder Boards freuen“, sagt die Vorsitzende.

Auskünfte für potenzielle Gasteltern und Sponsoren gibt es bei Lilli Bischoff unter Telefon (05035) 336 und bei Andrea Gaede unter (05105) 64321.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtfeuerwehr Barsinghausen bildet in einem vierwöchigen Truppmannlehrgang ihren Nachwuchs für die Einsatzabteilungen aus. Bis zur Prüfung am 25. Mai lernen 17 Jugendliche in Theorie und Praxis.

19.05.2019

Die Polizei sucht Zeugen: Unbekannte haben am Sonnabend in Egestorf ein Auto zerkratzt.

19.05.2019

Die Polizei hat am Freitagabend einen betrunkenen Fahrradfahrer erwischt. Der 55-jährige Barsinghäuser war mit 2 Promille unterwegs.

19.05.2019