Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Was hat es mit den Holzfiguren im Deister auf sich?
Umland Barsinghausen Was hat es mit den Holzfiguren im Deister auf sich?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 08.04.2019
Eine hölzerne Eule beobachtet den Wandernden beim Aufstieg zum Fernsehturm Quelle: Mirko haendel
Barsinghausen

Es ist neblig. Der Wald unterhalb des Kammwegs zwischen Bösquelle und Fernsehturm liegt im Zwielicht. Jetzt bloß nicht erschrecken, wenn der Blick ins Unterholz fällt. Zwischen den Bäumen tauchen plötzlich drei Figuren auf, die den Wandernden zu beobachten scheinen. Keine Sorge, die sind aus Holz und von Menschenhand geschaffen. Eine Leserin möchte wissen, wer diese Figuren in die Stämme geschnitzt hat und ob noch weitere hinzukommen. „Dem Indianer sind leider die Federn gestutzt worden, aber ich liebe diese urigen Figuren, die sich super in die Waldlandschaft fügen. Eine echte Touristenattraktion“, schreibt die Barsinghäuserin.

Dieter Hiller kann weiterhelfen. Der Revierförster der Klosterforsten Wülfinghausen, zu denen das Waldgebiet oberhalb Barsinghausens gehört, hatte sich von einem Forstarbeiter, der für ein Lohnunternehmen im Auftrag der Klosterforsten im Deister tätig war, Fotos seiner Kunstwerke zeigen lassen. „Ich war begeistert, von dem, was ich gesehen habe und fragte ihn, ob er solche Figuren nicht auch in meinem Revier herstellen könne“, erinnert sich Hiller. Der Forstarbeiter verwandelte mithilfe seiner Motorsäge drei Baumstümpfe entlang des Forstweg in mystische Figuren.

Hiller nennt den Vogel und die zwei bärtigen Gesichter „Wegbegleiter“ und „Waldgeister“. „Der Künstler arbeitet mittlerweile an einem anderen Ort und hat sie leider nicht mehr zuende geführt“, bedauert der Revierförster. Sie gefallen Hiller trotzdem sehr. Weitere wird es aber voraussichtlich in der nächsten Zeit nicht geben.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Mirko Haendel

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Frühlingsmarkt in Kombination mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres sind viele Besucher zum Schauen und Kaufen durch die Innenstadt flaniert. Das Wetter bot den passenden Rahmen.

07.04.2019

Aus Unachtsamkeit: Auf der B65 sind zwei Menschen bei einem Auffahrunfall am Sonnabend leicht verletzt worden. Der Unfallverursacher hatte das Auto des Unfallopfers übersehen.

07.04.2019

Ein 71-Jähriger hat sich in Barsinghausen mit rund 3 Promille ans Steuer gesetzt. Ein aufmerksamer Zeuge meldete den betrunkenen Fahrer. Die Polizei hat dem Mann seinen Führerschein abgenommen.

07.04.2019