Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Nur wenige Geschäftsleute spenden für das Weihnachtsdorf
Umland Barsinghausen

Barsinghausen: Weihnachtsdorf erhält nur wenige Spenden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 22.11.2019
Ulla Völkner (Mitte), Vorsitzende der IG Weihnachtsdorf, unterzeichnet den neuen Vertrag gemeinsam mit Fachdienstleiterin Julia Manegold und Bürgermeister Marc Lahmann. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

Wenige Tage vor Beginn der Adventszeit nimmt auch das Weihnachtsdorf auf dem Thie immer mehr Gestalt an. Bis zur offiziellen Eröffnung am Freitag, 29. November, um 16 Uhr haben die ehrenamtlichen Helfer vom Trägerverein der Interessengemeinschaft (IG) mit den Vorbereitungen alle Hände voll zu tun. Zusätzliche finanzielle Unterstützung erhält die IG von der Stadt Barsinghausen, die ab sofort 50 Prozent der jährlichen Stromkosten übernimmt. Allerdings beklagt die IG-Vorsitzende Ulla Völkner auch eine sinkende Spendenbereitschaft zugunsten des Weihnachtsdorfes – insbesondere von den Geschäftsleuten in der Fußgängerzone.

Attraktives City-Ambiente

Jedes Jahr müsse sich die IG um Zuwendungen bemühen, damit das Weihnachtsdorf in der Adventszeit für ein attraktives Ambiente in der Innenstadt sorgen könne. Viele Besucher fühlen sich laut Ulla Völkner vom liebevoll geschmückten Hüttendorf und dem Rahmenprogramm angezogen.

„Von dieser vorweihnachtlichen Stimmung profitiert auch die Geschäftswelt. Aber viele Geschäftsleute entlang der Marktstraße reagieren überhaupt nicht auf unsere Bitte um Spenden. Das führt zu Enttäuschungen bei unseren ehrenamtlichen Helfern, die Zeit und Kraft in das Weihnachtsdorf investieren“, erläutert Völkner.

Verlässliche Sponsoren

Als positive Beispiele streicht Völkner dagegen etliche Arzt- und Anwaltspraxen aus der Innenstadt heraus, die sich mit Geldbeträgen an der Finanzierung des beliebten Projektes beteiligten. Zu den verlässlichen Sponsoren gehörten zudem die Stadtsparkasse, die Stadtwerke, die Hannoversche Volksbank und Avacon sowie die Stadt Barsinghausen. Zusätzlich zu einem jährlichen Zuschuss von 4000 Euro übernimmt die Stadt ab sofort auch die Hälfte der jährlichen Stromkosten. Nach Angaben der IG-Vorsitzenden betragen die Kosten rund 1800 Euro.

Bürgermeister Marc Lahmann begrüßt die politische Entscheidung des Verwaltungsausschusses zur 50-prozentigen Übernahme der Stromkosten. „Helfer und Mitglieder der IG Weihnachtsdorf tragen mit ihrem Engagement dazu bei, dass in der Adventszeit rund um den Thie eine schöne und gemütliche Stimmung entsteht“, betonte Lahmann, der am Donnerstag einen neuen Vertrag mit der IG über das Sponsoring unterzeichnete. Eine attraktive Innenstadt trage auf diese Weise auch zur Förderung des Einzelhandelsstandortes bei.

125 Tannenbäume aufgestellt

Für ein vorweihnachtliches Flair hat die IG in dieser Woche rund 125 Tannenbäume in der Fußgängerzone aufgestellt. „Allein diese Bäume kosten uns 2000 Euro“, sagt Völkner. Darüber hinaus haben die Aufbauarbeiten für das Weihnachtsdorf mit den vier IG-Hütten und mehreren kommerziellen Anbietern für Speisen und Getränke begonnen. In den nächsten Tagen folgen noch das Kinderkarussell auf dem Thie sowie die endgültige Montage der Weihnachtspyramide mit den handgeschnitzten Figuren aus dem Erzgebirge.

Zum ersten Mal lässt die IG mit Unterstützung der Barsinghäuser Beschäftigungsinitiative (BBI) ein überdachtes Podest für Live-Auftritte errichten. Besondere Programmpunkte sind zudem der Auftritt eines Mäusetheaters am Montag, 2. Dezember, um 16 und 17.30 Uhr im benachbarten Volksbankgebäude sowie ein professionelles Puppentheater am Dienstag, 10. Dezember, um 17 Uhr in der Wilhelm-Stedler-Schule.

Bis 20. Dezember geöffnet

Das Weihnachtsdorf öffnet von Freitag, 29. November, bis zum Freitag, 20. Dezember, täglich von 14 bis 20 Uhr, sonnabends von 11 bis 20 Uhr. Sonntags von 14 bis 16 Uhr bieten die kommerziellen Standbetreiber einen sogenannten Familientag mit vergünstigten Preisen an.

Lesen Sie auch

Von Frank Hermann

Die Hannoversche Volksbank hat in einer Feierstunde neun Mitglieder aus Barsinghausen geehrt, die bereits seit 50 Jahren zum Kreis der Anteilseigner des genossenschaftlichen Geldinstituts gehören.

22.11.2019

Bei einem Verkehrsunfall hat sich eine 59-jährige Autofahrerin schwere Verletzungen zugezogen. Sie hatte nach derzeitigen Erkenntnissen beim Abbiegen in Wunstorf-Kolenfeld einen Trecker übersehen und wurde mit ihrem VW an die Leitplanke geschoben.

22.11.2019

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Barsinghausen bietet vom 2. bis 13. Dezember wieder das beliebte Weihnachtsbasteln für Grundschulkinder an. Für die Teilnahme sind Anmeldungen erforderlich. Außerdem sucht die Stadt engagierte Eltern zur Unterstützung.

22.11.2019