Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Ein Bücherschrank für die Dorfgemeinschaft
Umland Barsinghausen

Egestorf: Ein Bücherschrank für die Dorfgemeinschaft

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 22.06.2019
Klaus Delto (links, mit einer Mini-Telefonzelle als Spendendose) und Klaus Richter bereiten die ausgediente Telefonzelle als neuen Bücherschrank für die Ortschaft Egestorf vor. Quelle: Frank Hermann
Egestorf

In den Egestorfer Ortsfarben gelb und grün leuchtet die ausrangierte Telefonzelle, die künftig als öffentlicher Bücherschrank für die Dorfgemeinschaft dienen soll. Klaus Delto und Klaus Richter bereiten das Projekt in diesen Tagen vor, damit das ehemalige Telekom-Häuschen demnächst seinen Platz auf einer kleinen Grünfläche zwischen Christuskirche und Feuerwehrhaus an der Nienstedter Straße erhält.

Richtfest am 27. Juni?

Möglichst noch vor dem vierten Sommerfest der Vereine am 30. Juni soll der neue Bücherschrank stehen – allerdings noch ohne Bücher. „Für den 27. Juni planen wir ein kleines Richtfest. Danach steht zunächst der weitere Innenausbau auf dem Programm, damit wir die Bücher danach auch ordentlich einräumen und präsentieren können“, erklärt Delto.

Bereits während des Ortsjubiläums zur 800-Jahr-Feier im Jahr 2016 stand die Idee für einen Bücherschrank zur Diskussion. Weil das Jubiläumsjahr mit einer Vielzahl von Veranstaltungen jedoch viel Zeit und Energie kostete, lag das Vorhaben vorübergehend auf Eis – bis die Ortsgemeinschaft der Vereine und Organisationen einen neuen Anlauf beschloss.

Telefonzelle kostet 515 Euro

Für rund 515 Euro kauften Delto und Richter, die 2016 zum Festausschuss gehörten, aus Restmitteln des Jubiläumsjahres die Telekom-Telefonzelle und holten das Häuschen von der zentralen Sammelstelle bei Potsdam nach Egestorf. Sie ließen die Zelle in den gelb-grünen Ortsfarben anstreichen, und Klaus Delto bastelte zudem fünf Spendendosen in Form von Telefonzellen-Bücherschränken im Miniaturformat.

„Für das Projekt erhalten wir Unterstützung von Sponsoren. Aber wir bitten die Egestorfer um weitere Geldspenden zur Finanzierung unseres neuen Bücherschrankes“, betont Richter. Die Spendendosen stehen in der Egestorfer Apotheke und in der Adler-Apotheke, im Friseursalon Studio 25 sowie in den beiden Hünerberg-Bäckereifilialen an der Nienstedter und der Stoppstraße.

Einfache Nutzerregeln

Mittlerweile stehe auch schon ein Grundstock an Büchern aus zweiter und dritter Hand bereit, um den Schrank bald mit Literatur bestücken – von Kinderbüchern und Romanen bis zu Sachbüchern und Bildbänden unterschiedlicher Art. Die Regeln für den Bücherschrank sind einfach: Interessenten können sich Bücher aus dem Angebot aussuchen und mit nach Hause nehmen. Es steht den Lesern frei, die Bücher zu behalten oder wieder in den Schrank zurückzulegen – oder auch gegen ein anderes Buchexemplar auszutauschen.

Weitere Bücherspenden seien ebenfalls willkommen, um den Nutzern ein große Auswahl bieten zu können. „Allerdings sollten größere Mengen nicht einfach in oder neben den Schrank gestellt werden. Das würde sonst schnell zum Chaos führen“, sagt Richter. Stattdessen nehmen die Familien Richter am Ulmenweg 3, Telefon (05105) 82589, und Delto am Stockfeld 7, Telefon (05105) 585005, größere Bücherspenden entgegen. Bei Bedarf werden die Bücher auch abgeholt.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Einem aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass ein nächtlicher Brand in einem Garten an der Saarstraße keinen größeren Schaden angerichtet hat. Wie das Feuer entstanden ist, ist unklar.

21.06.2019

Hans-Joachim Rohde aus Gehrden folgt als Präsident des Lions Clubs Deister Calenberger Land auf Werner Burose aus Stemmen. Rohdes will soziale Projekte fortsetzen.

21.06.2019

Die Lisa-Tetzner-Oberschule hat am Freitag 102 Jungen und Mädchen aus den fünf zehnten Klassen verabschiedet. Während einer Feier in der Aula des Schulzentrums erhielten sie ihre Abschlusszeugnisse

21.06.2019