Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Feuerwehr Barrigsen: Kommandomitglieder sind besonders gefordert
Umland Barsinghausen

Feuerwehr Barrigsen: Kommandomitglieder sind besonders gefordert 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:06 27.01.2020
Freddy Stranze (vorne links) wird für langjährigen aktiven Feuerwehrdienst ausgezeichnet, während Patrick Sermond (vorne rechts) zum Hauptlöschmeister ernannt wird. Erste Gratulanten sind Stadtbrandmeister Dieter Engelke (hinten, von links), Bürgermeister Marc Lahmann und Ortsbrandmeister Matthias Geddert. Quelle: Privat
Anzeige
Barrigsen

Die Freiwillige Feuerwehr Barrigsen hat im vergangenen Jahr elf Einsätze bewältigen müssen – darunter zwei Brandeinsätze und drei technische Hilfeleistungen, etwa nach Unfällen. Noch sehr präsent ist allen Beteiligten das starke Gewitter Mitte Oktober vergangenen Jahres, als die Barrigser Aktiven große Mengen Schlamm aus dem Ortszentrum beseitigen mussten, der von den höher liegenden Äckern am Rand des Dorfes in die Straßen heruntergespült worden war.

Während der Jahresversammlung der kleinen Ortsfeuerwehr berichtete Ortsbrandmeister Matthias Geddert auch über die Mitgliederentwicklung: Dem Kreis der Aktiven gehören derzeit 25 Feuerwehrleute an, darunter sind zwei Frauen. Zwei Jugendliche machen in der Nachwuchsabteilung mit. Insgesamt hat die Barrigser Feuerwehr zurzeit 117 Mitglieder, das sind fünf weniger als im Vorjahr.

Ehrenzeichen für Freddy Stranze

Die Funktionsträger der Barrigser Feuerwehr sind besonders belastet: Von den 1530 Dienst- und Übungsstunden im vergangenen Jahr entfallen allein 400 auf den Ortsbrandmeister, wie dieser seinen Kameraden vorrechnete. Auch dessen Stellvertreter Patrick Sermond ist überdurchschnittlich gefordert: Für ihn schlugen 150 Dienststunden zu Buche.

Während der Jahresversammlung wurde Freddy Stranze mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen ausgezeichnet. Eva Ertinghausen wurde für 25-jährige Fördermitgliedschaft geehrt. Der stellvertretende Feuerwehrchef Sermond durfte die Ernennungsurkunde zum Hauptlöschmeister in Empfang nehmen.

In diesem Jahr planen die Barrigser Feuerwehrleute Investitionen rund um ihr Gerätehaus. So sollen die Außenanlagen und die Fußwege saniert werden, außerdem soll ein neues Hallentor eingebaut werden.

Lesen Sie auch

Von Andreas Kannegießer

Die Glocke auf dem Dach der Kapelle in Langreder bleibt für die nächsten Wochen stumm: Mitarbeiter einer Fachfirma aus Herford haben die rund 670 Jahre alte Glocke am Montag vom Dach der kleinen Kapelle in Langreder gehievt, um das historische Bronzestück aufwendig sanieren zu können. Dafür rechnet die Gemeinde mit Kosten von etwa 15.000 Euro. Bis Ostern soll die Glocke wieder auf das Kapellendach zurückkehren.

27.01.2020

Die Egestorfer Feuerwehr hat am Sonntagabend auf einem Grundstück an der Finkenstraße eine Hecke und einen Komposthaufen gelöscht, die aus unbekannten Gründen in Brand geraten waren.

27.01.2020

Bei der Neujahrsbegegnung im Gemeindehaus Arche im Barsinghäuser Ortsteil Kirchdorf haben sich am Sonntag viele Gespräche um die bevorstehende Renovierung des Gebäudes gedreht: In einen Teil der Arche zieht voraussichtlich ab Sommer eine neue Kindergartengruppe ein.

26.01.2020