Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Kindertagespflege Mullewapp bietet acht neue Plätze für Kinder an
Umland Barsinghausen

Großgoltern: Mullewapp bietet acht neue Plätze für Kinder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 29.09.2019
Marc Lahmann (von links), Sandra Quitzke, Nicole Kamps und Thomas Wolf spielen gemeinsam mit den Kindern in der neuen Mullewapp-Großtagespflege. Quelle: Frank Hermann
Großgoltern

In der ehemaligen Filiale der Stadtsparkasse an der Hauptstraße haben die beiden Tagesmütter Nicole Kamps und Sandra Quitzke die neue Mullewapp-Großtagespflege für acht Kinder bis zu drei Jahren eingerichtet. Dort, wo die Kunden früher ihre Geldgeschäfte tätigten, spielen die Jungen und Mädchen jetzt im Bällebad oder mit ihren Puppen und Autos. Bürgermeister Marc Lahmann und der Erste Stadtrat Thomas Wolf würdigten bei der offiziellen Eröffnung am Freitag das Engagement der beiden Tagesmütter für die Schaffung zusätzlicher Kinderbetreuungsplätze.

Erfahrung als Tagesmütter

Nicole Kamps, die bereits seit etwa zehn Jahren kleine Kinder bis zum Kindergartenalter betreut, und Sandra Quitzke haben zuletzt eigenständig als Tagesmütter in Privaträumen gearbeitet. „Dann kam eines Tages die Idee auf, gemeinsam eine Großtagespflege zu betreiben. Auf Vermittlung der Stadt ergab sich die Gelegenheit, in die ehemalige Sparkassenfiliale zu ziehen“, erläuterte Kamps.

Nach dem Umzug des Geldinstitutes in den nahe gelegenen Einkaufsmarkt stand die Immobilie an der Hauptstraße leer. Der Name Mullewapp für die Betreuungseinrichtung stammt aus einer Kinderbuchserie des Autoren Helme Heine.

Betreuung auf 100 Quadratmetern

Für Umbau- und Renovierungsarbeiten sowie für Ausstattungskosten zahlte die Stadt Barsinghausen einen Zuschuss von 10.000 Euro. Handwerker zogen zum Beispiel eine neue Trennwand in der früheren Kundenhalle, richteten eine Küchennische ein, verlegten neuen Teppichboden und strichen die Wände mit frischer Farbe. Auf rund 100 Quadratmetern stehen Spielzimmer, Ruheecken und sanitäre Einrichtungen für die Kinder zur Verfügung.

Schon am 12. August hat die neue Großtagespflege ihren Betrieb aufgenommen – und das Interesse an einer Kinderbetreuung ist laut Nicole Kamps sehr groß: „Fünf Kinder stehen auf einer Warteliste. Aber ohne Erzieherausbildung dürfen wir nur maximal acht Jungen und Mädchen aufnehmen“, betont die Tagesmutter.

Kooperation mit der Schule

In Kooperation mit der Albert-Schweitzer-Grundschule bietet die Großtagespflege einmal pro Woche eine Turnstunde für die Kinder in der Schulsporthalle an. Weitere Kooperationen sollen folgen.

Sowohl Bürgermeister Marc Lahmann als auch der Erste Stadtrat Thomas Wolf werten die Großtagespflegen als sinnvolle Ergänzung der pädagogischen Betreuungsangebote in der Stadt Barsinghausen. „Viele Eltern schätzen diese überschaubaren und individuell geprägten Einrichtungen für ihre Kinder“, erklärte Wolf. Tagespflegen seien ein wesentlicher Teil des städtischen Konzeptes, um kurzfristig möglichst viele neue Betreuungsplätze für Kinder in der Deisterstadt zu schaffen.

Mittlerweile stehen in der Stadt Barsinghausen mehr als 160 Betreuungsplätze für Kinder in Tagespflegen zur Verfügung. Weitere Großtagespflegen seien in Planung – zum Beispiel an der Oster- und der Bergstraße in Alt-Barsinghausen sowie an der Wennigser Straße in Egestorf.

Lesen Sie außerdem:

Deisterzwerge bieten zehn neue Plätze für Krippenkinder an

Neue Großtagespflege betreut kleine Entdecker

Von Frank Hermann

Ein 20-Jähriger war am Wochenende betrunken auf einem gestohlenen Fahrrad unterwegs – und wurde von der Polizei erwischt. Die Beamten konnten außerdem eine 26-Jährige aus dem Verkehr ziehen, die sich mit mehr als 2 Promille hinters Steuer ihres Autos gesetzt hatte.

29.09.2019

Den Friseursalon und das griechische Restaurant in Hohenbostel gibt es nicht mehr – nun hofft der Vermieter, dass bald neues Leben in das Gebäude einzieht.

28.09.2019

Der Barsinghäuser gibt nach zehn Jahren seine ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsmann im Bezirk I der Stadt Barsinghausen auf. Als neue Schiedsfrau wurde Michaela Zmija am Freitag von Amtsgerichtsdirektor Michael Gerdes verpflichtet.

27.09.2019