Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen DRK-Ortsverein kämpft gegen die Überalterung
Umland Barsinghausen DRK-Ortsverein kämpft gegen die Überalterung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 15.03.2019
Vorstandsmitglied Käthe Schemes (von rechts) und Maria Heitmüller-Schulz vom DRK Regionsverband überreichen den langjährigen Mitgliedern Blumen und Urkunden. Quelle: Mirko Haendel
Kirchdorf

Finanziell geht es dem DRK-Ortsverein nach eigenen Angaben blendend. Allerdings bekommen die Kirchdorfer weiterhin das Problem der schrumpfenden Mitgliederzahl und der Überalterung nicht in den Griff. Trotz einiger Eintritte hat der Verein auch im vergangenen Jahr wieder Mitstreiterinnen verloren.

„Wenn wir nicht aufpassen und gegensteuern, dann überaltern wir“, mahnte Marion Meents vom Vorstandsteam während der Jahresversammlung im Gemeindehaus Arche. Allein im vergangenen Jahr hatte der Ortsverein neun Verstorbene zu beklagen. Weitere Mitglieder verließen das DRK, weil sie ins Altersheim umgezogen seien, so Meents. Da sich der Ortsverein über vier Eintritte freuen durfte, sank die Mitgliederzahl lediglich von 160 Ende 2017 auf 152 ein Jahr später. Von professioneller Mitgliederwerbung durch externe Werbeteams will der Vorstand allerdings absehen. „Das ist uns zu unpersönlich“, sagte Meents. Vielmehr appellierte sie an die Mitglieder, zu überlegen, was jeder einzelne tun könne, um neue Mitglieder zu gewinnen.

Bezüglich der Finanzen kann sich der Kirchdorfer Ortsverein hingegen nicht beklagen. Dank zweier mit insgesamt 132 Personen gut besuchter Blutspendetermine und reger Seniorenarbeit habe das DRK Kirchdorf „einen ganz kleinen Überschuss“ erwirtschaften können, sagte Meents. Das Guthaben beträgt nun 3800 Euro.

Im vergangenen Jahr beschlossen die Mitglieder, dass zukünftig ein Vorstandsteam aus acht gleichberechtigten Personen die Geschicke des Vereins leiten soll. Nach einer einjährigen Testphase, in der sich das Konstrukt nach Überzeugung aller bewährt hat, musste das Team neu gewählt werden. Die Anwesenden bestätigten die Zusammensetzung einstimmig. Das Vorstandsteam besteht somit weiterhin aus Helga Bast, Roswitha Bothe, Renate Keller, Marion Meents, Ursel Pölking, Käthe Schemes und Jutta Zimmermann. Susanne Zeitz scheidet hingegen aus privaten Gründen aus.

Bei der Versammlung wurden zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt. Seit 25 Jahre halten Lydia Dölecke, Wilhelm Meinecke, Doris Oberheide, Ingrid Richtzenhain und Hans-Heinrich Rappmund dem Verein die Treue. Seit 40 Jahren ist Armin Liewald beim DRK Kirchdorf aktiv. Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Irmgard Behnsen, Ingrid Bolte, Helga Heitmüller, Ingrid Herrmann, Sigrid Kasse, Edith Meinecke, Felix Menzel, Renate Schneider und Helga Schnitter die DRK-Ehrennadel.

Von Mirko Haendel

Was interessiert die Barsinghäuser? Seit Anfang Februar können alle Interessierten ihre Fragen zur Deisterstadt per WhatsApp an HAZ-Redakteurin Lisa Malecha stellen – bereits mehrere Hundert Einwohner nutzen den Service. Machen auch Sie jetzt mit – kostenlos.

15.03.2019

Das Barsinghäuser Stadtbusnetz soll effizienter werden. Über die künftige Linienführung gibt es aber unterschiedliche Auffassungen zwischen der Stadtverwaltung und der Region.

15.03.2019

Die Stadt Barsinghausen hat in einer feierlichen Sonderratssitzung mehrere ehrenamtliche Helfer aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen für ihr bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet.

15.03.2019