Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Kinderfeuerwehr sorgt für viele neue Mitglieder
Umland Barsinghausen Kinderfeuerwehr sorgt für viele neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 14.01.2019
Vanessa Haller (links) und Lana Riechers leiten seit September die neue Kinderfeuerwehr. Quelle: Elena Everding
Landringhausen

Ein neues Einsatzfahrzeug, eine neue Kinderfeuerwehr und Einsätze während eines großen Sturms: Die Freiwillige Feuerwehr Landringhausen hat im Gasthaus Riechers während der Jahresversammlung Rückschau auf das vergangene Jahr gehalten.

Das Jahr 2018 hatte auch in Landringhausen stürmisch begonnen. Mitte Januar forderte das Sturmtief „Friederike“ den Feuerwehrleuten viel ab. Allein fünf der insgesamt 13 Einsätze des vergangenen Jahres seien an diesem Tag zu bewältigen gewesen, berichtete Ortsbrandmeister Michael Borchers.

Im April bekam die Ortsfeuerwehr dann mit dem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) ein neues Einsatzfahrzeug. Es ersetzt ein 31 Jahre altes Löschfahrzeug. Das neue Fahrzeug sowie eine neue Tragkraftspritze für die Bordausrüstung kosteten rund 140.000 Euro. Es hat einen integrierten Wassertank, zudem ist es bei Einsätzen schneller startklar. Das erste Mal zum Einsatz kam das TSF-W im Mai bei einem Verkehrsunfall.

Viele Feuerwehr-Mitglieder und weitere Gäste kommen im Gasthaus Riechers zur Versammlung zusammen. Quelle: Elena Everding

Die Feuerwehr konnte sich im vergangenen Jahr über 15 Neuzugänge freuen, sodass es nun insgesamt 279 Mitglieder sind. Grund für den Zuwachs ist vor allem die neue Kinderfeuerwehr, die zehnte im Stadtgebiet Barsinghausens. Seit September leiten Lana Riechers und Vanessa Haller die sogenannten „lalüla-LA Firekids“. Die Werbung für das Angebot war ein voller Erfolg, mittlerweile sind 19 Kinder in der Gruppe aktiv. „Es gibt auch schon eine Warteliste für Kinder, die noch nicht sechs Jahre alt sind“, sagte Haller.

Die Kinderfeuerwehr trifft sich jeden zweiten Sonnabend im Monat. Auch für dieses Jahr haben die beiden Leiterinnen schon Pläne. Sie wollen mit den Kindern eine größere Feuerwehrwache besichtigen und einen Ausflug machen. Außerdem steht das Kinderfeuerwehr-Zeltlager an.

Die 31 aktiven Feuerwehrleute absolvierten im vergangenen Jahr 22 Dienste. Die Teilnahmequote sei zuletzt etwas gesunken, berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister Marco Sammer. „Die Kameraden haben immer weniger Freizeit und längere Dienstwege, daher weniger Zeit für die Feuerwehr“, sagte Sammer.

Ortsbrandmeister Michael Borchers berichtet von den Einsätzen im vergangenen Jahr. Quelle: Elena Everding

Von Elena Everding

Der Männergesangverein Groß Munzel hat während seiner Jahresversammlung am Wochenende zahlreiche verdiente Mitglieder geehrt.

14.01.2019

Speziell ausgebildete Höhenretter der Freiwilligen Feuerwehren haben in der Nacht zu Montag an einem Hochhaus in Egestorf lose Gerüstbauteile geborgen, die in die Tiefe zu stürzen drohten.

14.01.2019

Bei einem Unfall zwischen Barsinghausen und Großgoltern erlitt der Vater einer vierköpfigen Familie schwere Verletzungen. Das Auto prallte gegen einen Baum, der Fahrer wurde von der Feuerwehr befreit.

17.01.2019