Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Jugendliche bei Unfall an B 65 leicht verletzt
Umland Barsinghausen Nachrichten

Barsinghausen: Jugendliche bei Unfall an B65 leicht verletzt.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 29.12.2019
Zwei Verkehrsunfälle haben sich am Sonnabend im Barsinghäuser Stadtgebiet ereignet. Quelle: Symbolbild
Barsinghausen/Bantorf

Bei einem Verkehrsunfall sind am Sonnabendmittag auf der B 65 bei Bantorf zwei Jugendliche leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei übersah eine 19-jährige Skoda-Fahrerin beim Abbiegen auf die Autobahnauffahrt zur A 2, dass die Ampel auf Rot stand. Sie stieß mit einem entgegenkommenden Seat zusammen. Die Skoda-Fahrerin und ihre 16-jährige Beifahrerin wurden dabei leicht verletzt. An jedem der Fahrzeuge entstand ein Schaden von geschätzt 5000 Euro.

Zusammenstoß an Kreuzung

Am Sonnabendvormittag stießen an der Kreuzung von Siegfried-Lehmann-Straße und Bahnhofstraße zwei Fahrzeuge zusammen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei musste eine 54-jährige Autofahrerin mit ihrem Seat im Kreuzungsbereich halten. Dies übersah ein 25-jähriger Fiat-Fahrer und fuhr auf den stehenden Seat auf. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden mit einer geschätzten Gesamthöhe von etwa 4500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Von Dirk Wirausky

Etliche Firmen im Stadtgebiet wollen wachsen – aber es gibt kaum Flächen dafür. Das Rathaus bittet die Politik deshalb um schnelles Handeln: Die Stadt müsse mit Volldampf Grundstücke aus Privatbesitz erwerben und so weiterentwickeln, dass sie als Gewerbeflächen zur Verfügung stehen.

13.10.2019

Bei der Diakonie Himmelsthür Haus Lüdersen herrscht reges Treiben: Gleich an mehreren Stellen wird saniert, umgebaut und erweitert. Dadurch entstehen neue Angebote für die 75 Menschen mit Behinderungen, die dort wohnen. Die Verantwortlichen denken aber auch an die Einwohner der Gemeinde.

13.10.2019

Die Sperrung der B 65 zwischen Bad Nenndorf und Beckedorf sorgt vor allem in Ohndorf für Kritik. Vor allem Schüler seien gefährdet. Daher fordern Anwohner ein einseitiges Verbot für den Umleitungsverkehr der Bundesstraße. Doch die Landesbehörde sieht keine Möglichkeit für weitere Maßnahmen – und empfiehlt, die Umleitung wie vorgeschrieben zu nutzen.

11.10.2019