Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marlene Dietrich und ihre Schwester sind Revue-Thema
Umland Barsinghausen Nachrichten Marlene Dietrich und ihre Schwester sind Revue-Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 26.02.2018
Autor Heinrich Thies (links) und Musiker Johnny Groffmann zeichnen das Leben von Marlene Dietrich und deren ungleicher Schwester Elisabeth nach. Quelle: Privat
Anzeige
Barsinghausen

 Das Leben und die Musik von Marlene Dietrich und ihrer verleugneten Schwester Elisabeth stehen im Mittelpunkt einer Revue, die am Donnerstag, 1. März, im Bücherhaus am Thie in Barsinghausen zu sehen und zu hören ist. In der Reihe Bücherfrühling sind der Autor Heinrich Thies und der Musiker Johnny Groffmann im Bücherhaus zu Gast. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Thies und Groffmann gewähren in ihrer Revue Einblicke in das Leben einer Diva und einer Schattenfrau – und in die Abgründe deutscher Geschichte. Marlene Dietrich wurde als Leinwandkönigin gefeiert, ihre Schwester, genannt Liesel, galt als graue Maus. Und während Marlene Dietrich die amerikanischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg mit „Lili Marleen“ und anderen Liedern bei Laune hielt, betrieb Elisabeth Will mit ihrem Mann in Bergen-Belsen ein Truppenkino für Wehrmachtssoldaten und SS-Offiziere. Die eine Schwester sagte den Nazis den Kampf an, die andere ordnete sich brav unter.

Anzeige

Heinrich Thies hat das Leben der ungleichen Schwestern in einer erfolgreichen Doppelbiografie mit dem Titel „Fesche Lola, brave Liesel – Marlene Dietrich und ihre verleugnete Schwester“ nachgezeichnet. Die Schauplätzre wechseln zwischen Hollywood und Bergen-Belsen.

In der Revue im Bücherhaus liest, rezitiert und erzählt Heinrich Thies die Geschichte der Schwestern. Johnny Groffmann singt die bekannten Lieder von Marlene Dietrich und begleitet sich dabei selbst auf dem Klavier, auf der Gitarre und auf dem Akkordeon. Neben Lili Marleen wird „Ich bin die fesche Lola“ ebenso zu hören sein wie „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“. Außerdem trägt Groffmann weitere bekannte Lieder aus der Welt der Ufa-Filme vor, zum Beispiel „Davon geht die Welt nicht unter“ von Zarah Leander.

Tickets für die Revue gibt es im Bücherhaus am Thie in der Marktstraße für 10 Euro.

Von Andreas Kannegießer

Nachrichten Wunstorf/Garbsen/Seelze/Barsinghausen - Kirchengemeinden gründen einen Verband
25.02.2018