Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Selfies für die deutsch-französische Freundschaft
Umland Barsinghausen Nachrichten Selfies für die deutsch-französische Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.11.2017
Deutsch-französische Freundschaft: 20 junge Franzosen besuchen gerade das Hannah-Arendt-Gymnasium.  Quelle: Elena Everding
Barsinghausen

 Für insgesamt acht Tage ist zurzeit eine Gruppe französischer Austauschschüler in Barsinghausen zu Gast, am Freitag geht es für sie dann wieder nach Hause nach Bois-Guillaume nahe der Stadt Rouen. Seit mehr als zehn Jahren gibt es die Kooperation zwischen dem Hannah-Arendt-Gymnasium und dem Lycée Rey.

Erlebt haben die Zehntklässler in den vergangenen Tagen eine Menge: Für viele Jungen und Mädchen war der Höhepunkt eindeutig der Besuch der Bundeshauptstadt Berlin. „Das Brandenburger Tor zu besuchen war für die Schüler besonders toll“, sagt Französischlehrerin Johanna Kassing, die den Austausch gemeinsam mit ihrer Kollegin Hannah Gehde und den französischen Lehrern Marie Biron und Emmanuel Seutre organisiert hat – letztere unterrichten Deutsch am Lycée, dem französischen Gymnasium.

Die Austauschschüler haben ebenso die Region erkundet: Ein Besuch in Hannover stand natürlich auf dem Programm, am Donnerstag geht es noch in die Rattenfängerstadt Hameln. Die Stadtrallye durch Barsinghausen war für die Franzosen ganz schön knifflig. „Die Barsinghäuser waren aber so freundlich zu uns und haben uns bei den Fragen geholfen“, erzählt ein Schüler. Sogar Selfies durften sie mit einigen Passanten machen, um die Aufgaben der Stadtrallye zu erfüllen – für die Franzosen nicht selbstverständlich.

Die französischen Jugendlichen wohnen in Gastfamilien bei ihren Austauschpartnern. Dort wunderten sich einige über die deutschen Essgewohnheiten. „Das Frühstück war so üppig. Dafür essen die Deutschen mittags nur wenig, ganz anders als in Frankreich“, stellt Amelie fest. Auch das Schulsystem unterscheide sich von dem in Frankreich stark. „Hier haben die Schüler nachmittags oft frei, in Frankreich geht die Schule viel länger“, sagt Dimitri. 

Im April nächsten Jahres besuchen dann 20 deutsche Schüler das Lycée Rey. Dort werden sie dann die französische Lebensweise kennenlernen – und die in dieser Woche entstandenen Freundschaften wieder aufleben lassen. 

Von Elena Everding

Die Stadt Barsinghausen hat ihre finanzielle Lage zuletzt verbessert. In der Folge ist das Volumen der Zuschussanträge an die Kommune deutlich gestiegen.

15.11.2017

Bei der Premiere des niedersächsischen Schultanzwettbewerbs hat die Marie-Curie-Schule groß abgeräumt. Im Hiphop und mit der Formation  landeten die jungen Tänzer dreimal auf dem ersten Platz. 

18.11.2017

Satt und gesund: Die Kinderkantine in Wennigsen setzt einen neunen inhaltlichen Schwerpunkt und will insbesondere Kinder aus einkommensschwachen Familien unterstützen.

14.11.2017