Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dieb muss für zwei Wochen in Dauerarrest
Umland Barsinghausen Nachrichten Dieb muss für zwei Wochen in Dauerarrest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:42 04.12.2013
Das Gericht hat einen Wiederholungstäter aus Gehrden verurteilt.
Das Gericht hat einen Wiederholungstäter aus Gehrden verurteilt. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Barsinghausen

Die Party einer jungen Barsinghäuserin im Haus ihrer Eltern endete im Januar mit einer bösen Überraschung für die damals 16-jährige Gastgeberin - und mit einem Polizeieinsatz. In der Nacht nutzte der Haupttäter die Abwesenheit der Eltern und der meisten anderen Partygäste aus, um in Ruhe auf Beutezug zu gehen. Er durchsuchte die Wohnung und stahl unter anderem Schmuck, Geld sowie ein Handy, Laptop, Fotokamera und elektronische Geräte im Gesamtwert von etwa 5000 Euro.

„Plötzlich war ich allein im Haus, weil die anderen Leute offenbar Zigaretten holten“, sagte der Gehrdener gestern in seinem umfassenden Geständnis vor dem Jugendgericht in Wennigsen. Lediglich der Mitangeklagte habe zu diesem Zeitpunkt auf einem Sofa gelegen und geschlafen.

Auf der Suche nach Beute habe er zudem einen Autoschlüssel entdeckt und das Diebesgut schließlich im Fahrzeug in der Garage verstaut. Gemeinsam setzten sich die alkoholisierten Angeklagten damals ins Auto und fuhren nach Gehrden. Erst dort habe der zweite Mann vom Diebstahl erfahren. „Wir haben die Sachen bei mir zu Hause ausgeladen und wollten das Auto zurückbringen. Aber dort wartete schon die Polizei“, sagte der mehrfach vorbestrafte Haupttäter.

Mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft stellte Richter Bömer das Verfahren gegen den zweiten Angeklagten, der am Diebstahl nicht beteiligt war, ein. Der Haupttäter muss einen zweiwöchigen Dauerarrest absitzen. „Du musst hinter Gitter kommen, sonst lernst Du es nicht. Irgendwann muss doch der Groschen fallen“, sagte der Richter zum Angeklagten.

Frank Hermann

07.12.2013
02.12.2013