Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gedenkfeier zum Tag der Deutschen Einheit
Umland Barsinghausen Nachrichten Gedenkfeier zum Tag der Deutschen Einheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:45 03.10.2014
Rund 50 Gäste haben sich am Göxer Einheitsstein im Schatten des Glockenturms zur Einheitsfeier versammelt.
Rund 50 Gäste haben sich am Göxer Einheitsstein im Schatten des Glockenturms zur Einheitsfeier versammelt. Quelle: Andreas Kannegießer
Anzeige
Barsinghausen

Zur 25. Einheitsfeier hatten Ortsverbandsvorsitzender Dietmar Senft und seine Vorstandskollegen diesmal den traditionellen Ablauf ein wenig verändert. Senft, seine Stellvertreterin Karin Ristau und Beisitzer Holger Blanke gaben gestern Vormittag zunächst einen Überblick über die geschichtlichen Ereignisse, die schließlich zur deutschen Einheit führten. Dabei schlug das Trio einen Bogen vom Aufstand gegen das SED-Regime im Juni 1953 über die sowjetische Perestroika-Politik bis zur friedlichen Revolution in der DDR im Herbst 1989. Die Zeitreise endete mit der Erinnerung an den Tag des Beitritts der DDR zur Bundesrepublik und die ersten gesamtdeutschen Wahlen im Dezember 1990.

Der 25. Jahrestag sei „ein ganz besonderer Feiertag, ein Glückstag für unser Land“, sagte Senft. Heute sei es für alle Bürger in Deutschland selbstverständlich, in Freiheit und Demokratie zu leben. Zu verdanken sei dies jenen Menschen, die sich damals zur friedlichen Revolution auf die Straße getraut hätten und denen die heutige Freiheit zu verdanken sei. „Das sollten wir nie vergessen“, betonte Senft.

Seit 1991 steht neben dem Göxer Glockenturm der Einheitsstein. Dazu haben die Göxer eine Eiche gepflanzt, die sich inzwischen prächtig entwickelt hat. Der Einheitsstein war ursprünglich als Findling auf einem Acker entdeckt worden, wie sich der langjährige Ratsherr Henning Schrader erinnert. Auf Initiative der CDU wurde er dann graviert und am Glockenturm aufgestellt.

Andreas Kannegiesser

02.10.2014
01.10.2014