Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Obdachloser greift Polizisten an
Umland Barsinghausen Nachrichten Obdachloser greift Polizisten an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 07.06.2018
Ein Polizist wurde in Wichtringhausen angegriffen und  verletzt.
Ein Polizist wurde in Wichtringhausen angegriffen und verletzt. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Nordgoltern/Wichtringhausen

Ein obdachloser Mann hat in der Nacht zu Donnerstag einen Polizisten angegriffen, ihn geschlagen und sogar versucht, das Hemd des Beamten anzuzünden.

Die Polizei wurde gegen Mitternach alarmiert, weil sich ein Fußgänger auf der B 65 zwischen Nordgoltern und Wichtringhausen befand. Wenige Minuten später konnten die Beamten einen Mann in Wichtringhausen im Bereich der Bundesstraße aufgreifen. Während sie die Personalien des Mannes überprüften, griff dieser unvermittelt den vor ihm stehenden Polizeibeamten an und schlug ihn heftig gegen den Kopf. Es folgte eine Auseinandersetzung, bei der er dem Beamten noch so sehr kratzte, dass der Polizist erhebliche Verletzungen im Gesicht erlitt. Nur unter größter Anstrengung konnte der Mann von den Polizeibeamten zu Boden gebracht und gefesselt werden, teilte die Polizei mit. Doch selbst, als er gefesselt auf dem Boden lag, gab der Mann den Widerstand nicht auf: Er schaffte es, sein Feuerzeug in die Hand zu bekommen und versuchte, das Diensthemd eines Beamten anzuzünden.

Die Identität des Mannes steht laut Polizei derzeit noch nicht abschließend fest. Vermutlich handelt es sich um einen 28-Jährigen aus Polen, der offenbar seit mehreren Wochen als Obdachloser in Norddeutschland unterwegs ist.

Der verletzte Polizist und der Angreifer wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Beamte konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Er ist jedoch derzeit nicht dienstfähig. Der offenbar psychisch erkrankte Täter wurde durch einen Arzt in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Ob er er bei der Tat unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss stand wird die Untersuchung einer entnommenen Blutprobe ergeben.

Von Lisa Malecha