Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten HAG-Schüler bewegen sich in virtueller Welt
Umland Barsinghausen Nachrichten HAG-Schüler bewegen sich in virtueller Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 02.02.2017
Timo Kraft weist Siebtklässlerin Lena Suchy in die Technik der virtuellen Welt ein. Im Hintergrund schaut die stellvertretende Schulleiterin Katrin Eilers zu.
Timo Kraft weist Siebtklässlerin Lena Suchy in die Technik der virtuellen Welt ein. Im Hintergrund schaut die stellvertretende Schulleiterin Katrin Eilers zu. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Kirchdorf

Technik-Experten einer Fachfirma aus Hannover begleiteten das Projekt und stellten die Simulator-Ausstattung zur Verfügung.

"Unsere Schüler können auf diese Weise einmal im spielerischen Praxistest erfahren, welche technischen Möglichkeiten im Bereich der Informatik zur Verfügung stehen. Mit der Reise in eine virtuelle Umgebung sammeln die Jugendlichen völlig neue Erfahrungen. Eine schöne Abwechslung vom Unterrichtsalltag", erläuterte die stellvertretende HAG-Leiterin Katrin Eilers als Organisatorin des Projektes.

Mehrere HAG-Schüler hatten sich mit Motivationsschreiben um die Teilnahme am Simulationsprojekt beworben. "Aus diesem Kreis haben wir sechs Jugendliche ausgewählt. Mehr Zeit für weitere Interessenten blieb wegen des großen Aufwandes leider nicht", sagte Eilers.

Zu den Reisenden in die virtuelle Welten gehörten unter anderem Lena Suchy und Emily Völkers aus dem siebten HAG-Jahrgang. Im Englischunterricht befasste sich Lena Suchy zuvor schon mit virtuellen Welten – dadurch sei bei ihr die Neugier geweckt worden.

"Mit dem Simulator fühlt man sich plötzlich als Teil einer dreidimensionalen Fantasiewelt. Das ist schon ein komisches Gefühl, aber auch eine spannende Sache. Auf jeden Fall hat es mir viel Spaß gemacht", schilderte die Siebtklässlerin ihre Erfahrungen aus den virtuellen Räumen.

Und auch die Rückkehr nach 20 bis 30 Minuten in die reale Welt sei mit einer Umstellung verbunden: "Als ich die Maske wieder abgenommen habe, dachte ich zunächst: Wo bin ich denn hier?", sagte die Schülerin.

Emily Völkers bereitet sich auf ihre Reise in die virtuelle Welt vor, begleitet von Alexander Schulz an der Steuerung. Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann